Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Herren behaupten sich in Kreisrangliste

Stralsund Tischtennis-Herren behaupten sich in Kreisrangliste

Sportler des SV Medizin werden in Pokal-Endrunde vertreten sein

Stralsund. An der Kreisrangliste im Tischtennis beteiligten sich in der C-Klasse sechs Herren. Henrik Dobslaf gewann vor Mayk Lühr (beide Medizin), Ronald Kelch (Bau), Hans-Joachim Tamms (Medizin), Uwe Quast (Bau) und Peter Waligora (Medizin). Vier Aktive qualifizierten sich für die B-Klasse. Zehn TT-Herren aus drei Vereinen starteten in dieser Klasse. Auch hier ging es um vier Plätze in der A-Klasse. Peter Kischnik (TSV 1860) gewann vor Danilo Peschel (Medizin). Den dritten Platz schaffte Timo Looks vor Marcus Brüning, Gerd Bruhs, Hans-Joachim Franziski, Henrik Dobslaf, Mayk Lühr (alle Medizin), Ronald Kelch (Bau) und Hans-Joachim Tamms. Am 22. Oktober werden dann bei der KRL Herren A die Teilnehmer am Turnier des Kreises ermittelt.

In drei Staffeln mit drei Teams spielten in der Vorrunde neun Kreisliga-Mannschaften um den Stralsund-Pokal. Für die Endrunde gesetzt war der TSV 1860 II als Titelverteidiger. Bau II gewannen ihre Vorrundengruppe vor dem TSV 1860 V und Medizin VIII. In der Gruppe zwei sicherte sich Medizin VII Platz eins vor TSV 1860 IV und Bau IV. Bau III holten sich den Sieg in der Gruppe drei vor Prohn II und der III. Mannschaft des TSV 1860.

In der Endrunde des Volkssportfestes dominierte Medizin VII die Konkurrenz mit drei Siegen und gewann den Pokal. Zwischen den anderen drei Teams der Endrunde ging es mit je einem Sieg ausgeglichen aus. So entschieden die „kleinen“ Punkte. Bau II (7:8) wurde Zweiter vor dem TSV 1860 II (9:11) und Bau III (4:11). Medizin VII und Bau II werden in der Endrunde antreten.

gw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auf dem Dach Europas
Sturmumtost: Die Bergstation am Aiguille du Midi liegt auf 3842 Metern.

Auf knapp 4000 Meter kann man in den Alpen mit einer Seilbahn fahren - am Klein Matterhorn in der Schweiz. Das ist nicht die einzige Bergstation in luftiger Höhe, die es bei den Eidgenossen gibt. Und auch in Frankreich, Italien und Österreich kommt man hoch hinaus.

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.