Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Tribsees schießt bessere Elfmeter
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Tribsees schießt bessere Elfmeter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2017
Markus Wollenburg vom Tribseeser SV (li.) im Duell mit Spielern vom SV Siedenbollentin. Quelle: Foto: Mandy Preuß
Tribsees

Es war ein Duell auf Augenhöre: Im Viertelfinale des Landesklassen-Pokals Ost hatte der Tribseeser SV die Fußballer vom SV Siedenbollentin zu Gast. Beide Teams führen die Tabellen der jeweiligen Landesklasse an.

Da die Mannschaften gerade in der Abwehr gut stehen, waren Tore Mangelware. Mit einem erwartbaren 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild. Erst in der 52. Minute hatte Tribsees eine Chance, um in Führung zu gehen. Dennis Rambow köpfte nach einer Flanke den Ball jedoch an den Pfosten. Es sollte der einzige Aufreger in der regulären Spielzeit bleiben.

Beide Teams hatten im Abschluss vor dem Tor ihre Probleme. So ging es nach 90 Minuten in die Verlängerung. Zwar bestimmten die Gäste weiterhin die Partie, aber erst nach einem Einwurf in der 114.

Minute hatte Siedenbollentin dann die Riesenchance, das Spiel zu entscheiden – vergebens. Nach 120 Minuten kam es zum Elfmeterschießen.

Die Trebelstädter begannen und Markus Wollenburg verwandelte sicher. Dennis Rambow traf für die Trebelstädter zum 2:0 und Tino Korthals erhöhte.

Mit Felix Prabel traf der erste Schütze der Siedenbollentiner ins Tor. Doch Martin Wollenburg als vierter Schütze für Tribsees konnte den Sack zumachen, er traf zum 4:1. Nach dem großen Jubel sind die Tribseeser gespannt, wer der nächste Gegner im Halbfinale wird.

Im Viertelfinale setzte sich am Wochenende außerdem der SV Nordbräu Neubrandenburg mit 4:3 gegen SV Burg Stagard durch. Die Kicker der Insel Usedom besiegten die Sturmvögel Lubmin mit 1:0 und der SV Durcherow gewann daheim gegen den SV Rollwitz 4:2.

Frank Günther

Mehr zum Thema

Es ist der perfekte Abschied: Mit dem 49. Länderspiel-Treffer beendet Lukas Podolski seine Karriere im DFB-Team. Beim 1:0 im Klassiker gegen England ist der 31-Jährige der gefeierte Held. Doch dem jungen Team gelingt längst nicht alles.

22.03.2017

Aserbaidschan empfängt den Weltmeister zum Spiel des Jahres. Der Außenseiter setzt auf einen cleveren Stadion-Trick. Die deutschen Spieler müssen ausgeschlafen sein, um die makellose Bilanz in der WM-Quali auszubauen. Der Manager warnt: 70 Prozent reichen nicht.

24.03.2017

Tim Sebastian stieg mit Hansa einst in die Bundesliga auf, aber auch drei Mal ab. Heute kehrt der 33-Jährige mit Paderborn zurück.

25.03.2017

Joachim Rasch zieht zum Ende der Saison Bilanz. Die Stralsunder spielen im Herbst zweitklassig.

28.03.2017

Fußballer erreichen Halbfinale im Kreispokal

28.03.2017

Stralsunder holen Pokale im sächsischen Pausa

28.03.2017
Anzeige