Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Tribsees schießt sich weiter

Sassnitz Tribsees schießt sich weiter

/Tribsees. Die Fußballer des Tribseeser SV reisten im Lübzer-Pils-Cup der Landesklasse Ost zur SG Empor Sassnitz. Mit Beginn des Spiels übernahmen die Gäste das Geschehen.

Sassnitz. /Tribsees. Die Fußballer des Tribseeser SV reisten im Lübzer-Pils-Cup der Landesklasse Ost zur SG Empor Sassnitz. Mit Beginn des Spiels übernahmen die Gäste das Geschehen. In der neunten Minute die erste Chance: Nach einem Freistoß köpfte Martin Wollenburg den hereingebrachten Ball allerdings am Tor vorbei. Schon zwei Minuten später bot sich Martin Wollenburg die nächste Möglichkeit, doch sein Schuss landete am Außenpfosten.

In der 24. Minute fing Marko Günther im Mittelfeld den Ball ab und spielte ihn auf Martin Wollenburg. Der wurde im Strafraum vom Torwart von den Beinen geholt, der Schiedsrichter gab Elfmeter.

Diesen verwandelte Sebastian Karg zum 1:0 für die Trebelstädter. Ein mehr als strittiger Elfmeter bescherte dem Gastgeber in der 34. Minute den Ausgleich. Das motivierte die SG und brachte einen Knacks ins Tribseeser Spiel. In der 41. Minute erzielte Sassnitz prompt das 2:1. Damit ging es auch in die Pause.

Anschließend erhöhte Tribseeser wieder das Tempo, die Heimelf wusste sich meist nur durch Unsportlichkeiten zu wehren. So reduzierten sich die Sassnitzer in der 50. Minute selber. Fünf Minuten später setzte sich Martin Wollenburg über rechts durch, spielte den Ball in den Strafraum, wo Bruder Markus den Ball zum 2:2 in die Maschen schob. In der 64. Minute brachte Markus Wollenburg im Strafraum den Ball zu Bruder Martin, der kurz und schmerzlos die 3:2-Führung besorgte.

Endgültig den Deckel drauf machte Tribsees in der 82. Minute: Nach einer Ecke kam der Ball zu Manuel Preuß, der diesen aber nicht unter Kontrolle bekam, aber ihn zu Markus Wollenburg spielte, der den Ball zum 4:2-Sieg ins Tor schoss. fragü

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.