Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Vier Titel für Stralsunder Gewichtheber
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Vier Titel für Stralsunder Gewichtheber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 03.05.2016
Alle vier Starter des TSV 1860 kehrten mit Gold zurück. Quelle: privat

Vier Athleten des TSV 1860 Stralsund gingen in Rodewisch im Vogtland bei den Deutschen Meisterschaften der Master (Ü35) im Gewichtheben an die Hantel und kehrten mit drei Deutschen Meistertiteln wieder an den Sund zurück. 234 Frauen und Männer fanden hier gute Voraussetzungen für bestmögliche Leistungen.

Den Anfang machte Harry Barth in der Altersklasse 5 und der Gewichtsklasse -105 kg. Barth, der seit 17 Jahren den Titel des Deutschen Meister holt, galt hier als aussichtsreichster Kandidat.

Bereits im Reißen, der ersten Wettkampfdisziplin, baute er seinen Vorsprung aus und holte zum Ende hin mit einer Zweikampfleistung von 190 kg (Reißen 90 kg/Stoßen 100 kg) Gold. Bei den Frauen stieg durch stundenlange Verzögerung allmählich die Nervosität an. In der Altersklasse3 startete Annett Damme in der Gewichtsklasse -63 kg. Nach einer längeren Trainingspause erkämpfte sie sich mit einer starken Leistung von 118kg im Zweikampf (Reißen 53 kg/Stoßen 65kg) den Deutschen Meistertitel. Damit wurde sie unter allen 31 Frauen nach Punkten (Berechnung aus Alter, Körpergewicht und Zweikampfleistung) die drittbeste Heberin.

Nach 13 Jahren Trainingsstillstand ging erstmals auch wieder Heike Junghans in der Altersklasse1 und Gewichtsklasse -63 kg an die Hantel. Bereits im Jugend- und Juniorenalter erreichte sie mehrmals den ersten Platz bei Deutschen Meisterschaften. Mit souveränen sechs gültigen Versuchen und einer Zweikampfleistung von 125 kg (Reißen 57 kg/Stoßen 68 kg) gelang ihr ein tolles Comeback. Am letzten Wettkampftag startete Ronny Junghans in der Altersklasse1. Alle fünf Heber in dieser Gewichtsklasse -105 kg mussten sich einem nervenaufreibenden Kampf unterziehen.

Nach dem Reißen noch auf Platz drei gelegen, kämpfte sich Ronny Junghans dann im Stoßen auf Rang eins. Mit einer Zweikampfleistung von 233 kg (Reißen 103 kg/Stoßen 130 kg) schaffte er — wie seine Vereinskameraden — ebenfalls den Sprung auf das oberste Siegertreppchen.       Heike Junghans

OZ

Die Handicapschwimmer des PSV Stralsund starteten erfolgreich in die neue Wettkampfsaison.

03.05.2016

Nach der letzten Niederlage Stralsunds Drittliga-Handballer beim TSV Altenholz nimmt nun der Trainer seinen Hut / Verstärkung auf dem Spielfeld ist mit Kai Baresel in Sicht

03.05.2016

Die Kreisoberligisten des ESV Lok Stralsund konnten im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FSV Empor Dranske einen 9:0-Sieg einfahren.

03.05.2016
Anzeige