Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Wasser ist ihr Element

Stralsund Wasser ist ihr Element

Die PSV-Sportler Karla Nuray Steinbach und Tim Poddig schwimmen regelmäßig Bestzeiten

Stralsund. Ein Leben ohne das Schwimmen können sich Karla Nuray Steinbach und Tim Poddig nicht mehr vorstellen. Beide haben ihr Herz an den Sport verloren.

Dabei wollten Karlas Eltern nur, dass ihre Tochter nicht untergeht. „Wir haben ein Boot und deshalb sollte ich früh schwimmen lernen“, sagt die Sportlerin. Mit fünf Jahren machte sie ihr Seepferdchen. Mittlerweile wird drei- bis fünfmal in der Woche trainiert.

An den Wochenenden stehen gerade im Frühjahr die Wettkämpfe an. „Manchmal stelle ich es mir schön vor, nichts zu tun zu haben“, sagt Karla. „Doch dann sitze ich aber auch nur zuhause“, meint die 17-Jährige. Der Sport gebe ihr ein gutes Gefühl. „Gerade, wenn man sieht, wie sich die Zeiten verbessern, gibt das immer neuen Mut.“ Außerdem werde die Motivation mit dem Turnier neu entfacht. „Als ich bei der deutschen Meisterschaft der Rettungsschwimmer dabei gewesen bin, das war überwältigend“, erinnert sie sich.

Aber auch in heimischen Gewässern schwimmt Karla vorn mit. Beim Schwimmfest am Wochenende erzielte sie unter allen Sportlerinnen die zweitbeste Leistung und gewann viermal Gold.

Vereinskollege Tim Poddig ist dritter bei den männlichen Schwimmern geworden und sicherte sich zwei Silbermedaillen.

„Mein Vater ist früher auch geschwommen“, sagt er. Die Leidenschaft für den Sport liege in der Familie. Im zarten Alter von fünf Jahren kam er zum PSV. Seitdem trainiert er und schwimmt regelmäßig Bestzeiten. „Fußball spielen so viele, Schwimmen ist etwas anderes und trotzdem ein Mannschaftsport“, sagt Tim Poddig. Eine großen Erfolg verbuchte er im vergangenen Jahr: „Als ich in Kiel die 50m unter 30 Sekunden geschafft habe, das war klasse“, erinnert sich der 21-Jährige. Es sei natürlich ein Anreiz, dass er sich mit anderen messen und gleichzeitig viele verschiedene Menschen kennenlernen könne.

Dass nicht alles nach Plan läuft, musste Poddig auch schon erfahren. „Letztes Jahr habe ich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft verpasst. Ein Jahr zuvor, hätte die Zeit gereicht.“ Das habe an ihm genagt. 2017 darf er nun um den Titel kämpfen.

mw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Volkswerft Stralsund feiert 1978 ihren 30. Geburtstag. Während der Auszeichnung von Werftarbeitern findet Fotoreporter Harry Hardenberg einen ungewöhnlichen Blickwinkel.

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.