Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Wildcats empfangen Skurios Volleys Borken
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Wildcats empfangen Skurios Volleys Borken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.12.2017

Morgen verwandelt sich die Diesterweg-Halle wieder in eine Volleyball-Arena. Denn die Damen vom 1. VC Stralsund empfangen in der 2. Bundesliga das Team der Skurios Volleys Borken.

Nachdem die Wildcats zuletzt zwei Spiele auswärts verloren haben – gegen den VfL Oythe und TSV Bayer Leverkusen – , will das Team von Trainer André Thiel endlich wieder punkten. Dazu kommt, dass die Volleyballerinnen bislang ungeschlagen sind. Das soll sich auch bei den letzten Heimspielen vor Weihnachten nicht ändern. „Wir sehen die Partien gegen Borken und Gladbeck als Paket und wollen natürlich beide Spiele gewinnen“, so Thiel.

Der Coach erwartet morgen ein ähnlich spannendes und enges Spiel wie gegen den SCU Emlichheim. „Wir wissen um die Stärke des Gegners. Borken ist ein sehr dynamisches Team. Es wird wieder eine Partie auf Augenhöhe werden“, sagt er. Vor heimischem Publikum könnten die Wildcats aber jedes Team besiegen. „Dafür müssen wir an unsere Grenzen gehen und vor allem wieder mehr Konstanz ins Spiel bekommen“, erklärt André Thiel. Auch in den letzten Auswärtsduellen hätten die Volleyballerinnen gute Phasen gehabt. Aber das reiche eben nicht aus. „Das Ziel ist, durchgängig auf einem hohen Niveau zu spielen“, meint er. Das sehen die Spielerinnen genauso. Anne Domroese: „Wir wollen unseren Spielrhythmus wieder konzentrierter durchziehen und den Abschluss konsequent suchen“, sagt sie. Auch wenn Borken ein starkes Team sei, die Wildcats wollen den Gästen ihren Stempel aufdrücken und die Partie in der 2. Bundesliga bestimmen. „Aber das wird ein hartes Stück Arbeit, vor allem für den Kopf“, weiß die Sportlerin.

Für die schwere Aufgabe kann André Thiel voraussichtlich auf den gesamten Kader zurückgreifen. Im letzten Spiel fielen ja Lene Scheuschner und Lisa Schulmeister aus. „Morgen sind sie aber wieder dabei“, sagt Thiel. Die Partie beginnt um 17.00 Uhr.

mw

Wegen der Frauen-WM in Deutschland ruht der Spielbetrieb in MV / Das stellt Vereine und den Landesverband vor organisatorische Probleme

01.12.2017

Verbandsligist vom Sund gastiert beim TSV Friedland.

01.12.2017

Grimmener MMA-Kämpfer steht bei Fight Night im Ring

29.11.2017
Anzeige