Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Wildcats gegen VCO Schwerin erfolgreich

Stralsund/Schwerin Wildcats gegen VCO Schwerin erfolgreich

Gelungene Revanche: Die Stralsunder Zweitliga-Volleyballerinnen besiegen die Vertretung aus der Landeshauptstadt mit 3:2 vor heimischem Publikum.

Voriger Artikel
Bundesliga-Volleyballerinnen im Derby gegen Schwerin
Nächster Artikel
Pommern-Elf misslingt die Generalprobe

Swantje Basan (Stralsunder Wildcats) mit einem gelungen Heber über die Schweriner Abwehr.

Quelle: Cornelius Kettler

Stralsund. Die Stralsunder Wildcats haben nach fünf Niederlagen in Serie in der 2. Volleyball-Bundesliga Nord der Frauen den ersten Sieg in diesem Jahr gefeiert. Die Vorpommerinnen bezwangen am Samstag im Landesderby den VC Olympia Schwerin vor 265 Zuschauern mit 3:2 (17:25, 25:21, 20:25, 25:21, 15:9). Das Schweriner Bundesstützpunkt-Team hingegen bleibt seit nunmehr bereits vier Spielen weiter sieglos. 

Die Goldmedaille für die beste Spielerin der Wildcats erhielt die Stralsunderin  Swantje Basan. Die silberne Medaille ging an die Schwerinerin Laura Kurtze.

„Für Stralsund waren das ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Mit der Leistung meiner Mannschaft hingegen war ich nur in den ersten drei Sätzen zufrieden“, sagte der Schweriner Trainer Bart Jan van der Mark. Aus fünf noch ausstehenden Spielen benötigt Stralsund nunmehr nur noch drei Punkte für den Verbleib in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Das Hinspiel hatten die VCO-Mädels im vergangenen November mit 3:2 Sätzen in der Palmbergarena in Schwerin gewonnen. 

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
In einer zerfahrenen Partie siegten die Stralsunder Wildcats schließlich gegen den VC Olympia Schwerin.

Knapp mit 3:2 besiegen die Stralsunder Zweitliga-Volleyballerinnen die Gäste vom VC Olympia Schwerin

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.