Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Zweite des FCP empfängt Spitzenreiter
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Zweite des FCP empfängt Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014

Zum Duell der Tabellennachbarn Friedland und Pommern Stralsund kommt es morgen in der Fußball-Verbandsliga.

Beide Teams starteten jeweils mit einem Unentschieden sowie einer Niederlage in die Rückrunde. Will Pommerns erste Mannschaft den Anschluss nicht verlieren, ist sie morgen zum Siegen verdammt. Der TSV Friedland rangiert momentan mit 17 Punkten in der Tabelle einen Platz vor dem FC Pommern auf Rang 13. Nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel werden die Hansestädter auch beim TSV Friedland versuchen, drei Punkte einzufahren. Zwar kann der FCP auch mit einem Erfolg nicht an den Friedländern vorbeiziehen, sich aber zumindest auf einen Punkt annähern. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr in Friedland.

In der Landesliga muss der Tabellenzehnte SV Prohner Wiek beim Fünften der Liga, dem VfL Bergen, antreten. Nach dem jüngsten 4:2-Sieg über den VfL Blau-Weiß Neukloster wird die Elf natürlich versuchen, auch auf Rügen zu punkten. Anpfiff der Partie im Bergener Arndt-Stadion ist am Sonntag um 14 Uhr.

Zu zwei Begegnungen kommt es in der Landesklasse. Pommerns Zweite empfängt morgen den Spitzenreiter Tribseeser SV, der es den Hausherren sicher nicht einfach machen wird.14 Siege, ein Unentschieden und kein einziges verlorenes Spiel sprechen eine eindeutige Sprache. Dennoch wird der FCP II (8.) das heimische Publikum nicht enttäuschen wollen und Tribsees einen guten Kampf liefern.

Anstoß ist um 14 Uhr. Am Sonntag empfängt die SG Richtenberg Tabellennachbarn SG Reinkenhagen. Die Gastelf wird versuchen, ihren Aufwärtstrend weiter zu nutzen und die Punkte aus Richtenberg zu entführen. Anpfiff ist um 14 Uhr.



Claudia Noatnick

Mit zwei Goldmedaillen kehrte der Nachwuchs des 1. Stralsunder BC von den Doppelmeisterschaften des Landes aus Wismar zurück.

28.03.2014

Stralsunder Oberliga-Mannschaft erkämpft sich den 2. Platz.

28.03.2014

Die Bundespolizistin, die jetzt in Bayern lebt, fordert am 9. Mai die Russin Olga Stavrova, die zuletzt von Christine Theiss bezwungen wurde, heraus.

28.03.2014
Anzeige