Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Zweites Derby – zweiter Sieg
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Zweites Derby – zweiter Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.10.2017
Greifswald

Der Stralsunder HV ist seiner Favoritenrolle in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree wieder gerecht geworden. Im Derby bei der SG Uni Greifswald/Loitz holte sich das Team von Trainer Markus Dau mit 32:22 (14:11) einen klaren Sieg und die nächsten Punkte. Damit bleibt die SHV-Sieben nach sechs Spielen weiter ungeschlagen.

Trotzdem war Trainer Markus Dau mit dem Verlauf der ersten Halbzeit in Greifswald nicht ganz zufrieden. „Wir haben in der Abwehr nicht so gespielt, wie wir es uns vorgenommen hatten. Wir hätten den Rückraum der Loitzer viel früher angreifen müssen“, meinte er. Dadurch konnte der SHV nicht so viel Tempo ins Spiel bringen. Aufsteiger SG Uni Greifswald/Loitz hielt zu Beginn gut mit und erarbeitete sich sogar eine 5:3-Führung. Doch dann drehte der SHV auf und setzte sich auf 8:5 ab. Radoslaw Wolski erzielte mit drei Toren den 8:8-Ausgleich für Greifswald/Loitz. Und kurz vor der Pause warf Hannes Lemcke letztmalig eine Führung (11:10) für die SG heraus. Danach übernahmen die Gäste aus Stralsund das Zepter.

SG Uni-Trainer Alexander Einweg: „Wir sind gut ins Spiel gestartet. Doch dann führten Unkonzentriertheiten und technische Fehler dazu, dass wir einem Rückstand hinterherlaufen mussten.“

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte der SHV seine Abwehr um. Der Plan ging auf – die Gäste setzten sich immer weiter ab und waren die überlegene Mannschaft. Auch Neuzugang Jon Ehlers habe sich gut präsentiert. „Er hat in der zweiten Hälfte fast nur in der Abwehr gespielt und das gut gemacht“, so Dau. Auf den 32:22-Erfolg können die Handballer weiter aufbauen. Einziger Wermutstropfen für das Team: Kai Barasel hat sich leicht verletzt.

SHV: Ligarzewski, Korth – Langschwager 2, Baresel 4, Tippelt, Landwehrs 3, Hoffmann 2, Vanek 2, Hinz 9/4, Schwerin 1, Zemlin 4, Trupp 5, Ehlers.

Siebenmeter: SG Uni 1/1, SHV 5/4.

Strafminuten: SG Uni 10, SHV 10.

mw/ras

Mehr zum Thema

Die A-Jugend des Rostocker HC hat sich jüngst mit ihrem zweiten Sieg im dritten Spiel und nun 5:1 Punkten in der Spitzengruppe der Oberliga Ostsee-Spree festgesetzt.

11.10.2017

SHV muss in Oberliga bei Aufsteiger Greifswald/Loitz ran

13.10.2017

Oberliga Ostsee-Spree: Handballerinnen des Rostocker HC empfangen morgen die TSG Wismar zum Mecklenburg-Derby

13.10.2017

4590 Frauen, Männer und Kinder waren voller Begeisterung dabei

16.10.2017

Nach einem harten Kampf siegte die SG Empor Richtenberg II in Kandelin mit 2:1 und holte sich damit drei weitere Punkte in der Kreisoberliga. Den besseren Start in die Partie erwischten die Hausherren.

16.10.2017

Stralsunds Verbandsligist verliert zu Hause 0:2 gegen den TSV Bützow

16.10.2017
Anzeige