Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Sportlicher Spaß auf dem Teich
Vorpommern Stralsund Sportlicher Spaß auf dem Teich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.12.2017

Die Nikolausregatta auf dem Knieperteich gehört zur Stralsunder Vorweihnachtszeit dazu wie die Plätzchen auf den Adventskaffeetisch. Und am Sonntag ist es schon wieder soweit. Um 11 Uhr beginnt das bunte Treiben am Bürgergarten. In Optimisten, den kleinen Jollen, die eigentlich für Leute mit einem Gewicht bis etwa 45 Kilogramm ausgelegt sind, treten die Segelbegeisterten in einer Regatta gegeneinander an. Und wenn sich Erwachsene in die kleinen Segelboote quetschen und dabei noch versuchen, möglichst sportlich und schnell unterwegs zu sein, dann bedeutet das nicht nur den einen oder anderen blauen Fleck bei den Sportlern, sondern vor allem eine riesen Gaudi für die Zuschauer. Das Prozedere ist einfach: Die Mannschaften werden per Los zusammengestellt. Dann geht es darum, möglichst viele Runden zu segeln. Gewechselt wird dabei nach jeder Runde am Steg, und da kann es dann schon mal hektisch und eng werden. Das Team, das am Ende die meisten Runden auf dem Zettel hat, ist Gewinner. Bei den vorhergesagten Windverhältnissen dürften die Segler übrigens hurtig unterwegs sein – und auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand im Teich nasse Füße holt, steigt beträchtlich.

OZ

Mehr zum Thema

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Unerwartete Anmerkung sorgt für Verwunderung / Stadtverwaltung besitzt keinen aktuellen Überblick, wie viele Ferienwohnungen es gibt

09.12.2017

Großes Dankeschön: Leser unterstützen OZ-Weihnachtsaktion

09.12.2017

Nach der fast einstimmigen Entscheidung der Stralsunder Bürgerschaft, mit der Gemeinde Altefähr in ernsthafte Verhandlungen über eine mögliche Fusion einzusteigen, ...

09.12.2017
Anzeige