Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stadt erteilt Baugenehmigung für Löwensches Palais
Vorpommern Stralsund Stadt erteilt Baugenehmigung für Löwensches Palais
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.05.2016

Die Hansestadt hat gestern die Genehmigung für den Umbau des Löwenschen Palais erteilt, wie der Pressesprecher der Stadtverwaltung, Peter Koslik, informierte.

Damit stehe der Neugestaltung nichts mehr im Wege. Wie die OZ am Mittwoch berichtete, hatte ein Privatinvestor das Gebäude von einem Immobilienfonds der Schweizer Großbank Credit Suisse mit Sitz in Zürich gekauft. Geplant ist ein neues Ladenkonzept. Die Gesamtnutzfläche der Einkaufspassage beträgt 5500 Quadratmeter.

Das Löwensche Palais wurde 1995 für 35 Millionen Mark neu errichtet. Seinen Namen erhielt es von einem Vorgängerbau, der 1734 in Auftrag gegeben und später vom schwedischen Generalgouverneur Axel Graf von Löwen erworben wurde. Das Haus fiel dem Bombenangriff im Jahr 1944 zum Opfer. Seit 2011 stand der Komplex leer. Es gab mehrere Versuche einer Neubelebung, die aber immer wieder scheiterten.

mw

Bereits zwei Tage nach der Einweihung der Anlage wurde festgestellt, dass zwei Schweißnähte gerissen sind / Das Ersatzteil soll bis zum Monatsende eingebaut werden

20.05.2016

Kreuzfahrtkurs liegt an

20.05.2016

Für alle, die eine kurze Seereise entlang der Küste zwischen Greifswald und Stralsund erleben möchten, bietet die Weiße Flotte mit einem Fahrgastschiff am 5. Juni eine Sonderfahrt an.

20.05.2016
Anzeige