Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stadtarchiv zeigt Schatz in Portugal
Vorpommern Stralsund Stadtarchiv zeigt Schatz in Portugal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.02.2017
Stralsund

Mit einer weltweit einmaligen Handschrift des portugiesischen Mathematikers Francisco de Mello bereichert das Stadtarchiv Stralsund eine Ausstellung in der portugiesischen Hauptstadt. An der Mündung des Tejo öffnet morgen im Nationalmuseum für Alte Kunst die Schau „Lissabon in der Renaissance“. Dabei wird Lissabon als europäische Metropole im 16.

Jahrhundert vorgestellt.

Francisco de Mello gilt als größter Mathematiker Portugals. In dem goldverzierten Prachtband hatte sich de Mello mit Erkenntnissen antiker Mathematiker wie Euklid und Archimedes auseinandergesetzt.

Wie die Hansestadt informiert, war die 240 Seiten starke Handschrift durch Graf Axel von Löwen, Generalgouverneur von Schwedisch-Pommern, der 1748 bis 1766 am Sund residierte, in die Stadt gekommen.

Er ließ viele Schriften ankaufen, die sich mit Mathematik und Festungsbaukunst befassten. 250 Jahre schlummerte der de Mello im Archiv, bis er ab 2012 gemeinsam von Wissenschaftlern der Staatsbibliothek Berlin und Portugals analysiert wurde.

OZ

Mehr zum Thema

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Redaktions-Telefon: 03 831 / 206 756, Fax: - 765 E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis ...

23.02.2017

Neues Blockheizkraftwerk sichert Energiespitzen ab

23.02.2017

Cheplapharm stellte 50 neue Mitarbeiter ein

23.02.2017
Anzeige