Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Step-Kongress lotet Chancen der Digitalisierung aus
Vorpommern Stralsund Step-Kongress lotet Chancen der Digitalisierung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 12.05.2017

Mit der Ingenieur-, Tief und Gleisbau GmbH Stralsund und dem Erlebnis-Bauernhof Kliewe auf Ummanz/Rügen stehen zwei Unternehmen aus dem Landkreis in der Finalrunde des Großen Preises des Mittelstandes. Das verkündete gestern Karsten Liefländer, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Stralsund, auf der Stralsunder Tagung für erfolgreiche Partnerschaften (Step). Die von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene – auch Mittelstands-Oskar genannte Ehrung – ist Deutschlands begehrteste Wirtschaftsauszeichnung. Um so erfreuter zeigte sich Liefländer, dass gleich zwei Firmen als heiße Anwärter auf den Oskar ein Zeichen der Leistungskraft vorpommerscher Unternehmen setzen.

Damit regionale Unternehmen die richtigen Weichen für die künftige wirtschaftliche Entwicklung stellen, hatten sich gestern gut 180 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum nun schon 15. Step-Kongress im Rathaus der Hansestadt getroffen. Zukunftsträchtiges Thema: „Digitalisierung: Chancen erkennen – Wertschöpfung schaffen.“

Heidi Waschki, Vorsitzende des Stralsunder Mittelstandsvereins (SMV), neben der Hochschule und der Wirtschaftsförderung der Hansestadt, einer der Mitveranstalter, wies darauf hin, dass SMV-Mitglieder mit ihren Referaten Impulse für die Diskussion zum Tagungsthema setzen. Unter ihnen Anja Schurich, Geschäftsführerin der Rehaform GmbH & Co. KG, die im vergangenen Jahr den Wirtschaftsoskar entgegen nehmen konnte.

Für Hochschullehrer Prof. Heiko Auerbach liegt der Erfolg nicht nur in der Digitalisierung, sondern in deren intelligenter Nutzung. Er bewies dies mit Beispielen, nachzulesen im Internet:

www.heikoauerbach.de.

Als studentisches Projekt wird der Kongress von Studenten vorbereitet und inhaltlich begleitet. In ihrem Vortrag zeigten Maria Freyer und Nils Beuter, dass MV bei digitalen Transformationsprozessen unterm Bundesdurchschnitt liegt. Unternehmen, wie der Stralsunder Media Markt, der mit digitalen Preisschildern auf den Onlinehandel reagiert, zeigten aber, dass die Aufgabe angenommen wird. Jörg Mattern

OZ

Mit einem Projekt sollen Jugendliche umfassende Einblicke in verschiedene Jobs erhalten – fern von den Klischees um Frauen- oder Männerberufe.

12.05.2017

Gymnasiasten nehmen an Mathe-Wettbewerb teil

12.05.2017

Patchworkgruppen aus ganz MV treffen sich morgen im Berufsförderungswerk Stralsund. Zu dieser Veranstaltung im Saal C1 sind Gäste zwischen 10 und 16 Uhr herzlich eingeladen.

12.05.2017
Anzeige