Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stralsunds schönste Nacht
Vorpommern Stralsund Stralsunds schönste Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.08.2016
Wir glauben, dass wir damit besonders junge Leute anlocken werden.“André Kretzschmar

Sie ist nicht die größte, aber wohl die schönste Veranstaltung der Hansestadt – die lange Nacht des offenen Denkmals, in der sich Stralsund Jahr für Jahr sehr kulturvoll und anheimelnd präsentiert. Zum 14. Mal findet das Event wie üblich am ersten Wochenende im September statt. In diesem Jahr am 3. September – am Vorabend der Landtagswahl.

Zum 14. Mal findet am 3. September die lange Nacht des offenen Denkmals in Stralsund statt. An 28 Orten gibt’s in diesem Jahr Kultur oder Kulinarisches.

Deshalb stehe in diesem Jahr das Rathaus für Veranstaltungen ausnahmsweise nicht zur Verfügung, sagt André Kretzschmar, der Chef der Tourismuszentrale Stralsund, die als kommunaler Eigenbetrieb geführt wird.

„Die Räume im Rathaus werden am Sonntag als Wahlraum oder für die Parteien gebraucht.“ Alle – bis auf den Rathauskeller, und den hat sich Leif Tennemann für seine Comedyshow „Vorsicht Leif“

reserviert. Das 30-minütige Programm wird im Laufe des gesamten Abends mehrfach aufgeführt, so wie alle Kulturveranstaltungen während der langen Nacht.

Im vergangenen Jahr musste ein Teil der Veranstaltungen wegen eines Unwetters abgebrochen werden. Dass dieser Fall am 3. September noch einmal eintritt, sei schon aus statistischen Gründen unwahrscheinlich, sagt Kretzschmar. Die Tourismuszentrale organisiert die rund 70000 Euro teure Veranstaltung in Eigenregie. Das Geld soll vor allem über den Verkauf der Tickets, mit denen die Besucher während der gesamten Denkmalnacht Zutritt zu allen 28 Veranstaltungsorten haben, wieder eingespielt werden. Neben dem Alten Markt gehören die Straßen um den Neuen Markt und die Hafeninsel zu den Gebieten, in denen es die meisten offenen Denkmäler gibt.

Eröffnet wird der Veranstaltungsreigen um 18.30 Uhr auf dem Alten Markt, wo um 0 Uhr eine Flammen- und Pyroshow zugleich den Abschluss bildet. Ganz in der Nähe, im inzwischen sanierten Brauhaus in der Knieperstraße, ist ein Filmstreifzug von Kai-Uwe Bahr durch die Stralsunder Altstadt im Jahr 1990 zu erleben. Viele der heute hübsch sanierten Häuser waren damals dem Verfall nahe.

Im Privathaus von Josef Wycisk wollen Daniel Ruddies und Torsten Kellotat die Eindrücke von ihrer Teilnahme an der Rallye „Baltic Sea Circle“ schildern. Stralsund war bei der Wettfahrt mit 20

Jahre alten Autos und ohne Navi rund um die Ostsee sogar mit zwei Teams vertreten. „Wir glauben, dass wir damit besonders junge Leute anlocken werden“, betont Kretzschmar. Ebenfalls eher junge Menschen dürfte die Travestieshow der „Bösen Peggy“ auf der „Gorch Fock I“ anziehen, die pro Aufführung 30 Minuten dauert. Auch das Skurrileum hat sich in diesem Jahr ganz offiziell dem Programm der Denkmalnacht angeschlossen.

Eher gemischt dürfte das Publikum wie jedes Jahr in der pittoresken Badstüberstraße sein, wo die Anwohner Kulinarisches anbieten und ihre Häuser öffnen.

Tickets gibt’s im OZ-Servicecenter

28 Orte sind in diesem Jahr bei der langen Nacht des offenen Denkmals dabei.

Tickets gibt’s im OZ-Servicecenter (mit der OZ-Abocard bekommen Sie hier einen Rabatt auf den Kartenpreis) und in der Tourismuszentrale am Alten Markt sowie den touristischen InfoPunkten vor dem Ozeaneum und der Sparkasse am Neuen Markt. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro (Kinder zwischen 7 und 14 Jahren: 5 Euro).

• Infos und Programm unter:

www.lange-nacht-stralsund.de.

Benjamin Fischer

Bereits zum neunten Mal startet Augenoptiker Fielmann zum Schulbeginn in MV die Blinki-Aktion und verschickt kostenlos Sicherheits-Reflektoren an interessierte Schulen.

13.08.2016

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit und Ordnung in der Hansestadt / Hier geben Stralsunder Polizisten Einblick in ihre Arbeit

13.08.2016

Tom Waschat aus Duisburg kommt zum Jubiläum des Stadtteiltreffs im Oktober nach Stralsund

13.08.2016
Anzeige