Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Straßensperrungen in Stralsund
Vorpommern Stralsund Straßensperrungen in Stralsund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014

Auf die Hansestädter kommen in den nächsten Wochen weitere Straßensperrungen zu. Das betrifft zum einen die Große Parower Straße vom 1. April bis 30. Oktober. Die Stadtwerke und die Hansestadt werden hier in einer gemeinsamen Baumaßnahme Verkehrs- sowie Ver- und Entsorgungsanlagen in einem zweiten Bauabschnitt erneuern. Die Baustrecke beginnt an der Einmündung Friedrich-Naumann-Straße und endet nach der Einmündung Damitzer Straße.

Erneuert werden die Abwasser- sowie Trinkwasser- und Gasleitungen. Außerdem werden beidseitig in den Gehwegen neue Elektroleitungen verlegt. Darüber hinaus werden die Fahrbahn und die Gehwege ausgebaut und die Straßenbeleuchtung erneuert. Die Baukosten betragen 850 000 Euro.

Am Dienstag sollen die Arbeiten beginnen und voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein. Im Bauzeitraum ist die Große Parower Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Fußgänger können passieren.

Die Busse der Linie 4 werden über die Prohner und Rudolf-Virchow-Straße umgeleitet. Die Haltestellen der Linien 1 und 3, Kleine Parower Straße und Mozartstraße, werden von der Linie 4 mitbedient. In der Virchow-Straße — in Höhe der Diesterweg- Sporthalle — wird eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Krankenhaus am Sund“ eingerichtet. Die Haltestelle „Ernst-Moritz-Arndt-Straße“ kann nicht bedient werden.

Eine weitere Vollsperrung erfolgt in der Marienstraße vom 31. März bis 30. November zwischen Marienkirche und dem südlichen Teil der Bleistraße. Es ist geplant, die 1. Bauphase bis zum 21.

April abzuschließen.

Die Sperrung betrifft in dieser Zeit lediglich den Bereich nördlich der Kiebenhieberstraße. Die anschließende 2. Bauphase betrifft den südlichen Abschnitt der Marienstraße unterhalb der Bleistraße bei der Marienkirche bis zum südlichen Teil der Bleistraße. Für Fußgänger ist der Bereich passierbar.



OZ

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit und Ordnung in der Hansestadt. Hier geben Stralsunder Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

29.03.2014

schließt an der Sundpromenade die letzte Lücke des Ostseeküsten-Radwanderweges auf dem Territorium der Hansestadt.

29.03.2014

„The Winner is “, hieß es auch zum Abschluss des 4. Sund-Slam am Donnerstagabend in der Kulturschmiede.

29.03.2014
Anzeige