Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Suche nach Bomben im Strelasund

Stralsund Suche nach Bomben im Strelasund

Experten vermuten im Wasser an der Stralsunder Ostmole Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Mit modernster Technik wird nun nach ihnen gesucht, um den Bau neuer Liegeplätze für Segler abzusichern.

Voriger Artikel
OZ-TV am Mittwoch: Terrorverdacht: Haftbefehl gegen Syrer
Nächster Artikel
Sechsmillionenster Besucher im Ozeaneum

Ein Plakat an der Stralsunder Ostmole warnt vor den Gefahren, die sich auf dem Grund des Strelasundes befinden könnten.

Quelle: Alexander Müller

Stralsund. Sprengstoffexperten suchen derzeit den Meeresboden am Stralsunder Dänholm ab. Sie vermuten, dass dort Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg liegen könnten. Weil an der Ostmole in den nächsten Monaten ein neuer Wasserwanderrastplatz entstehen soll, will man nun etwaige Blindgänger aufspüren und entfernen. Dabei kommen modernste Gerätschaften zum Einsatz, darunter eine Spezialkamera, die mithilfe akustischer Signale ein optisches Bild erzeugt.

DCX-Bild

Experten vermuten im Wasser an der Stralsunder Ostmole Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Mit modernster Technik wird nun nach ihnen gesucht, um den Bau neuer Liegeplätze für Segler abzusichern.

Zur Bildergalerie

1944 gab es vier große Bombenangriffe auf Stralsund. Besonders schwer war der Angriff am 6. Oktober. Damals warfen die Amerikaner hunderte Tonnen Sprengstoff auf die Hansestadt. „Wir können auf historischen Luftbildern, die während des Angriffes gemacht worden sind, erkennen, dass große Teile Stralsunds dabei zerstört wurden. Darunter auch der Dänholm“, sagt Kay Winkelmann, Fachplaner Kampfmittelräumung.

Insgesamt fließen 7,41 Millionen Euro in das Bauvorhaben auf dem Dänholm. Eine Million davon kostet allein die Suche nach Munition. Dort sollen 22 Liegeplätze für Wasserwanderer und ein Anleger für Flusskreuzfahrtschiffe entstehen.

Alexander Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.