Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Sundair startet ab Berlin und Frankfurt

Stralsund Sundair startet ab Berlin und Frankfurt

Wo die dritte Maschine eingesetzt werden soll, steht noch nicht fest / Es gibt bereits erste Buchungen

Stralsund. Die sich im Aufbau befindliche Stralsunder Fluggesellschaft Sundair hat bereits mit zwei Großflughäfen feste Verträge in der Tasche. Demnach soll eine Maschine fest am Flughafen Berlin Tegel und eine weitere in Frankfurt a. Main, dem größten deutschen Drehkreuz, stationiert werden. Wo das dritte Flugzeug eingesetzt werden soll, steht nach Angaben von Gerald Kassner, dem Chef des Reiseveranstalters Schauinsland, noch nicht fest.

Der Duisburger Reiseanbieter hatte vor kurzem 50 Prozent der Anteile an der Stralsunder Fluggesellschaft übernommen. Gründer der Airline ist der Stralsunder Unternehmer Marcos Rossello.

Von Berlin und Frankfurt aus will Schauinsland mit Sundair ab Sommer 2017 Ziele wie die Kanaren, Palma, Malaga, Kreta, Ägypten und Bulgarien ansteuern. Kassner zufolge sind die Flugpläne bereits zum Großteil ausgearbeitet. Schauinsland will den Großteil der Sitzplätze künftig selbst vermarkten. Etwa die Hälfte der Plätze, die mit dem Start von Sundair neu auf den Markt kommen, plant Kassner, mit eigenen Kunden zu besetzen (die OZ berichtete). Weiteren Angaben von Schauinsland zufolge würden für die neue Airline bereits erste Buchungen und Sitzplatzreservierungen vorliegen. Zudem hätten trotz des derzeitigen Überangebots an Flugkapazitäten am Markt andere große Reiseveranstalter Platzkontingente eingekauft.

Auch auf der Internetseite von Sundair können Kunden bereits in die konkreten Flugpläne schauen und verschiedene Ziele anwählen. Mit der neuen Airline sollen generell Strecken bedient werden, die bislang als Nischen gelten und von den größeren Fluggesellschaften wie Air Berlin, Tuifly oder Condor deshalb nicht angeflogen werden.

Die aktuell 20 Mitarbeiter von Sundair stammen von anderen Fluggesellschaften. Rossello plant in Stralsund den Neubau eines Bürogebäudes, wo der Hauptsitz der Airline entstehen soll. Perspektivisch sollen bis zu 130 Menschen bei Sundair einen Job finden. Die drei Airbus A 320 werden zunächst geleast und bekommen eine Sund- air-Lackierung. bfi

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Leserforum
Markus Juhls (v.r.) von der AOK Nordost, Notar Thomas Lemcke und weitere Experten beantworteten die Fragen der Besucher - hier in Greifswald.

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.