Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Trin bekommt neue Kläranlage
Vorpommern Stralsund Trin bekommt neue Kläranlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 27.01.2018

Trinwillershagen. Die Kommune investiert in eine reinere Luft und besser geklärtes Abwasser. Für etwa 400000 Euro entsteht im Frühjahr eine neue Kläranlage am Eingang des Dorfes.

Dort, wo seit den 1970er-Jahren ein offener Oxidationsgraben für ein unschönes Bild und stinkige Luft sorgte, wird eine Tropfkörperanlage gebaut.

Der Platz wird bereits beräumt, der Bau beginnt, sobald nicht mehr mit Frost und Schnee gerechnet werden muss. Die Anwohner aus Trinwillershagen und Wiepkenhagen, die von der neuen Anlage profitieren, müssen jedoch nicht bangen, dass sich die Investitionskosten in ihren Abwassergebühren niederschlagen. „Die Gebühren für die zentrale Abwasserentsorgung werden nicht erhöht“, betont Bürgermeister Achim Markawissuk. Die moderne Anlage soll die Lebensqualität in Trinwillershagen erhöhen.

Zum einen fällt so der hässliche Anblick des offenen Grabens weg, der Dorfbesucher bislang unmittelbar hinter dem Ortseingangsschild empfing. Auch die Geruchsbelästigung sei mit Fertigstellung der Tropfkörperanlage Schnee von gestern. Das Schmutzwasser wird künftig nämlich in geschlossen Stahlbehältern gereinigt, der Graben wird stillgelegt. Außerdem können durch das neue Verfahren etwa 10 000 Euro pro Jahr eingespart werden, sagt Achim Markawissuk.

Carolin Riemer

Nehringen. Letztendlich entschied sich wohl ein 24-Jähriger aus der Region, seinen Rausch auszuschlafen.

27.01.2018

Keine Autos, Ehrenhain soll bei freiem Zugang zur Marienkirche bleiben

27.01.2018

Traditionsreicher Chor bereitet Programm mit Stücken, ausschließlich von Frauen komponiert, vor

27.01.2018
Anzeige