Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Unfall löst Kettenreaktion aus
Vorpommern Stralsund Unfall löst Kettenreaktion aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.11.2016

Ein Unfall auf der B194 in Stralsund hat gestern eine Kettenreaktion ausgelöst, bei der insgesamt neun Fahrzeuge involviert waren. Alle Insassen blieben dabei unverletzt. Die Zusammenstöße ereigneten sich nach Polizeiangaben am Morgen innerhalb von zehn Minuten. Zuerst hatte ein 69-Jähriger an der Ausfahrt der B105 beim Abbiegen in Richtung Grünhofer Bogen das Auto eines 20-jährigen übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Ein nachfolgendes Auto musste eine Gefahrenbremsung hinlegen und kam noch rechtzeitig zum Stehen. Der Fahrer dahinter schaffte es jedoch nicht mehr anzuhalten.

Wenige Minuten später krachte es erneut. Wieder fuhr ein Wagen auf den Vordermann auf, der noch im letzten Moment vor dem vorhergegangenen Unfall anhalten konnte. Auf diesen Verkehrsunfall fuhren eine BMW-Fahrerin und VW-Transporter-Fahrer aus Sanitz zu. Auch hier schaffte es die erste Fahrerin ihren Pkw bis zum Stillstand abzubremsen – jedoch bemerkte der Mann dahinter die Situation zu spät.

Eine wiederum aus Richtung Negast kommende Frau erkannte die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr mit ihrem Wagen auf den VW Transporter auf.

OZ

Der Verband hat einen neuen Vorstand gewählt /Perspektivisch sollen mehr junge Menschen für das Angeln begeistert werden

08.11.2016

In der vergangenen Woche hielten 15 Elternpaare ihren Nachwuchs erstmals in den Armen

08.11.2016

Das geografische Zentrum von Vorpommern-Rügen liegt in der Natur zwischen den Ortsteilen Pütte und Zimkendorf der Gemeinde Pantelitz

08.11.2016
Anzeige