Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Urlauber vor dem Ertrinken gerettet
Vorpommern Stralsund Urlauber vor dem Ertrinken gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 31.05.2016

Gestern Mittag ist in Baabe der erste Urlauber der Badesaison vor dem Ertrinken gerettet worden. Gegen 12.30 Uhr sind vier junge Männer im Ostseebad in der Nähe des Hauptturmes bei Windstärke 4 in die 15 Grad kalte Ostsee gesprungen. Drei von ihnen haben es geschafft, gegen den starken Ostwind und die Strömung anzukämpfen. Sie gelangten erschöpft, aber unversehrt zurück an den Strand. Den vierten Schwimmer verließen aber die Kräfte. Einer der Freunde wollte helfen und ging zurück ins Wasser. Er erkannte aber schnell, dass ihm dafür die Kondition fehlte und kehrte wieder um. Die Wachmannschaft der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft am Hauptturm, die wegen der starken Brandung- und Unterströmung die gelbe Flagge gehisst hatte, eilte sofort zur Hilfe. Mit einem Gurtretter sprang Marc-Alexander Fitzlaff in die Ostsee und schwamm zu dem 22-jährigen Urlauber aus Reinsberg. Nur unter großer Anstrengung gelang es ihm, den völlig entkräfteten Mann auf dem Gurtretter an Land zu bringen. „Ein Vorwegschwimmen und Ziehen war bei dem Wind und der Strömung nicht möglich“, sagt der erfahrene Rettungsschwimmer. Deshalb entschloss er sich, den Verunglückten seitlich auf dem Gurtretter neben sich herzuziehen. Eine kraftraubende Angelegenheit. Ohne die Rettungsschwimmer hätte es der junge Mann nach eigenen Angaben nicht zurück an Land geschafft.

OZ

Zum vierten Mal in Folge hat die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft die Stroke Unit am Helios Hanseklinikum Stralsund zertifiziert.

31.05.2016

Die Polizei hat an den vergangenen Tagen mehrere Verkehrsteilnehmer in Stralsund erwischt, die betrunken waren oder bei denen der Verdacht besteht, dass sie unter ...

31.05.2016

Der Strandläufer-Verlag erinnert an bedeutende deutsche Autorin / Lesungvon Jona-Schülern im STiC-er-Theater

31.05.2016
Anzeige