Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Urlauberzahlen kratzen an Rekordmarke

Stralsund Urlauberzahlen kratzen an Rekordmarke

In diesem Jahr werden eine halbe Million Übernachtungen angepeilt /Gastgeberkonferenz mit 30 Ausstellern

Voriger Artikel
Altes Pflegeheim soll umgebaut werden
Nächster Artikel
Erwischt: Duo mit Cannabis und Messer im Café

Die verkleideten Stralsunder Stadtführer haben sich unter den Walen des Ozeaneums in Position gebracht.

Quelle: Fotos: Christian Rödel

Stralsund. Ein hoch gestecktes Ziel verkündete Stralsunds Tourismus-Chef André Kretzschmar bei der dritten Gastgeberkonferenz am Dienstagabend im Ozeaneum. „Nachdem wir im vergangenen Jahr ein kräftiges Plus mit über 25000 zusätzlichen Übernachtungen verbuchen konnten, wollen wir in diesem Jahr an der halben Million kratzen“, sagte er und fügte einschränkend hinzu:

OZ-Bild

In diesem Jahr werden eine halbe Million Übernachtungen angepeilt /Gastgeberkonferenz mit 30 Ausstellern

Zur Bildergalerie

„Allerdings haben die angestrebten 500000 Übernachtungen natürlich nur einen symbolischen Wert, weil es uns nicht in erster Linie um Quantität, sondern um Qualität geht.“

Genau 30 Aussteller aus Stralsund, von Rügen und Fischland-Darß sowie die Usedomer Bäderbahn präsentierten sich unter den „Riesen der Meere“ mit ihren aktuellen Angeboten für die kommende Urlaubssaison. Neben den einheimischen Hotels und lokalen Ferienwohnungsvermietern rührten auch vermehrt Stralsunder Yacht-Charter-Unternehmen die Werbetrommel, um Gäste an Bord ihrer Schiffe oder Zeesboote zu bekommen. In den Startlöchern stehen auch die Gästeführer der Hansestadt: Die Mitglieder des Stralsunder Gästeführervereins 07 sorgten mit ihren historischen Kostümen für viel Aufmerksamkeit unter den Giganten der Meere.

Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) sprach zur Eröffnung der Gastgeberkonferenz von einer „Neuinszenierung des Meeresmuseums“. Er weilte kürzlich mit Andreas Tanschus, dem kaufmännischen Direktor des Meeresmuseums und des Ozeaneums, in Berlin, wo sie mit wichtigen ministeriellen Entscheidern die 30-Millionen-Euro-Investition endgültig festgezurrt haben. Der OB sagte zudem, dass er den angestrebten Status Stralsunds als staatlich anerkannten Kur- und Erholungsort weiter vorantreiben werde.

Von Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin
Eine AfD-Demonstration gegen die deutsche Asylpolitik.

Die Erfolge der Rechtspopulisten wirbeln die politische Landschaft durcheinander. CDU und SPD demonstrieren Standfestigkeit. Doch aus München kommt neues Störfeuer. In den Wahlländern zeichnen sich neue Bündnisse ab.

mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.