Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Verzicht auf Wahlwerbung in der Altstadt

Stralsund Verzicht auf Wahlwerbung in der Altstadt

Bürgerschaftspräsident Rolf-Peter Zimmer (CDU) ruft die Stralsunder dazu auf, in der Altstadt auf dauerhafte Werbung zu den bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen zu verzichten.

Stralsund. Bürgerschaftspräsident Rolf-Peter Zimmer (CDU) ruft die Stralsunder dazu auf, in der Altstadt auf dauerhafte Werbung zu den bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen zu verzichten. Zimmer schreibt dazu in seinem Aufruf: „Die Parteien und Wählergruppen der Bürgerschaft der Hansestadt haben sich während ihrer März-Sitzung verpflichtet, freiwillig auf dauerhafte Wahlwerbung (z. B. Plakate und Aufsteller) im Vorfeld einer Wahl im Bereich der Stralsunder Innenstadt zu verzichten.“

Der Innenstadtbereich wird in dem Schreiben innerhalb der Stadtmauer bis einschließlich der Hafeninsel definiert. Zur Begründung heißt es, dass sich die Bürgerschaft dazu bekannt habe, das Erscheinungsbild der historischen Altstadt als Weltkulturerbe auch in Wahlkampfzeiten nicht zu beeinträchtigen. In diesem Zusammenhang bittet der Bürgerschaftspräsident auch alle nicht im Stadtparlament vertretenen Parteien und Wählergruppen darum, sich dieser Selbstverpflichtung anzuschließen.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.