Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Vier Haftbefehle: Bundespolizei schnappt 26-Jährigen
Vorpommern Stralsund Vier Haftbefehle: Bundespolizei schnappt 26-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 19.05.2016
Die Bundespolizei hat einen 26-jährigen Mann festgenommen, gegen den vier Haftbefehle vorlagen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Stralsund/Velgast

Die Bundespolizei Stralsund hat einen 26-Jährigen in Velgast festgenommen, gegen den insgesamt vier Haftbefehle vorliegen. Der Mann wurde am Mittwochnachmittag in einer gemeinsamen Aktion von Beamten aus Stralsund und Rostock dingfest gemacht. Der Einsatz war mit der Staatsanwaltschaft Stralsund abgestimmt.

Am 21. April war der Mann in einer Regionalbahn zwischen Rostock und Stralsund ohne Fahrschein erwischt worden. Als seine Personalien festgestellt wurden, nutzte er den Halt des Zuges auf einem Bahnhof, um zu verschwinden.

Der Grund für seine Flucht war nachvollziehbar: Immerhin lagen gegen ihn drei Haftbefehle von der Staatsanwaltschaft Stralsund vor. Dabei ging es um Körperverletzung, Diebstahl, Sachbeschädigung und Bedrohung. In diesem Zusammenhang sollte er 3200 Euro zahlen oder eine 220-tägige Gefängnisstrafe absitzen. Hinzu kam noch ein Sicherungshaftbefehl vom Amtsgericht Ribnitz-Damgarten wegen Drogenhandels.

Eine sofortige Suche nach dem Mann blieb an jenem Tag erfolglos. Als sein Aufenthaltsort schließlich klar war, schlugen die Beamten am Mittwoch gegen 16 Uhr zu. Nach einer Vernehmung in der Bundespolizeiinspektion auf dem Dänholm rückte er gegen 19 Uhr in die Justizvollzugsanstalt Stralsund ein.

Jens-Peter Woldt

Mehr zum Thema

Bei einer Kontrolle auf der Autobahn 11 beim südostvorpommerschen Pomellen haben die Beamten zwei Verdächtige erwischt.

16.05.2016

Wenige Hundert Euro erbeuteten Diebe in der Nacht zu Dienstag in Bad Doberan.

17.05.2016

In der Region Rostock gibt es eine unheimliche Serie von Tresor-Aufbrüchen. Aus einem Restaurant in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) wurde in der Nacht zu Dienstag ein 200 Kilogramm schwerer Geldschrank aus der Wand gerissen.

18.05.2016

Weil zwei Schweißnähte gerissen sind, kann das Kletternetz auf der neuen Anlage in Stralsund nicht genutzt werden. Der Mangel wurde zwei Tage nach der feierlichen Übergabe festgestellt.

20.05.2016

Ein 38-Jähriger hatte am Ortsausgang Stralsund in Richtung Negast ein Auto auf der Kreuzung trotz markierter Sperrfläche überholt und war gestürzt.

19.05.2016

Florian Huber stellt Buch in Reihe „Traumawelten“ vor

19.05.2016
Anzeige