Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Vom Nutzen alter Industriedenkmale
Vorpommern Stralsund Vom Nutzen alter Industriedenkmale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.07.2016
Der historische Lokschuppen auf dem Gelände des Stralsunder Hauptbahnhofs. Ob er eine Zukunft hat, sorgt für Diskussionsstoff. Quelle: Stefan Sauer

„Neuer Nutzen in alten Industriebauten“ ist das Thema einer neuen Ausstellung im Chorumgang der Marienkirche am Neuen Markt. Die Schau ist eine Wanderausstellung, die von der Arbeitsgruppe Industriedenkmalpflege der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland konzipiert wurde. Das Ortskuratorium Stralsund der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat sie nach Stralsund geholt und wird sie heute um 16 Uhr mit Vertretern der Hansestadt eröffnen.

Gezeigt werden anhand von Informationstafeln Beispiele der Industriedenkmalpflege in Deutschland. Sie reichen von realisierten und bewährten Projekten einer neuen Nutzung technischer Denkmale – etwa von Hüttenwerken bis hin zum Straßenbahndepot. Pro Bundesland werden die Projekte auf 35 Tafeln gezeigt. Diese veranschaulichen sehr deutlich, dass die historischen Bauten ein eigenes, ansprechendes Erscheinungsbild besitzen und attraktive Aufenthaltsorte darstellen können.

In der Hansestadt waren in jüngster Zeit beispielsweise die Erhaltung der Lokschuppen, der Hafenkräne und eines Speichers auf der Hafeninsel öffentlich diskutiert worden. Die Ausstellung kann viele Anregungen dazu geben, wie in Stralsund mit dem Potenzial technischer Denkmale umgegangen werden könnte.

Ausstellung „Neuer Nutzen in alten Industriebauten": Heute ab 16 Uhr im Chorumgang von St. Marien.

OZ

„Bleiben Sie schön neugierig“ – so weckt Fernsehmoderator Hans-Joachim Wolfram seit Jahrzehnten die Spannung seiner Zuschauer auf die nächste Folge der Sendereihe „Außenseiter - Spitzenreiter“.

15.07.2016

Am Strelasund sollen künftig alle Themen zu Klimaschutz und Energieerzeugung in MV unter wissenschaftlicher Begleitung gebündelt und neue Projekte angeschoben werden

15.07.2016

Die Debatte um die Schülerbeförderung nimmt kurz vor der Sommerpause noch einmal richtig Fahrt auf. Am 27. Juli soll ein kurzfristig anberaumter Sonderkreistag zu dem Thema stattfinden.

15.07.2016
Anzeige