Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Von Faultieren und flinken Hirschen

Stralsund Von Faultieren und flinken Hirschen

Großer Auftritt für kleine Leute in der Stralsunder Kinderbibliothek: 27 Grundschüler im Vorlesewettstreit.

Voriger Artikel
Großer Auftritt für kleine Leute in der Stadtbibliothek
Nächster Artikel
Theater Vorpommern: Premieren nach dem Lidl-Prinzip

Von Büchern begeistert und im Wettstreit: Junge Vorleser aus Stralsunds Grundschulen.

Quelle: Fotos: Marlies Walther

Stralsund. Ganz schön „knifflig“ fand Antonia den Text vom Faultier, in dem es um die Frage geht, ob es denn wirklich so faul ist. Und damit hat sie Recht. Enthält die Geschichte doch Namen, die für Zweitklässler tatsächlich nicht ganz einfach sind, wie Giorgio, dessen Hobby Tiere sind, oder Harpyie, der Greifvogel. Aber wenn die besten Vorleser der Stadt gegeneinander antreten, dann liegt die Latte hoch. Und was die schweren Namen betrifft, da hatte Cheforganisatorin Carola Carls einen kleinen Bonus für die Kinder: Punktabzug gibt‘s dafür schon mal nicht.

OZ-Bild

Großer Auftritt für kleine Leute in der Stralsunder Kinderbibliothek: 27 Grundschüler im Vorlesewettstreit.

Zur Bildergalerie

Ansonsten aber hörte die kritische Jury — bestehend aus weiteren Grundschullehrerinnen — ganz genau hin. Und darauf kam es gestern in der Kinderbibliothek besonders an: Lautes Vorlesen war gefragt, und der fließende Vortrag ohne Lesefehler wurde ebenso bewertet, wie Betonung Mimik und Gestik.

„Aufgeregt müsst ihr nicht sein, es ist doch hier wie in einer großen Familie“, versuchte Carola Carls erst einmal, den 27 Kindern die Aufregung und das Bauchkribbeln zu nehmen. Dabei hatte sie selbst auch ordentlich Lampenfieber, wie sie zugab. Und ein ziemlicher Vorbereitungsstress liegt hinter ihr. Da wollte so allerhand organisiert sein — von der Auswahl der Texte über die Erfrischungspause und zahlreiche Absprachen mit den Kollegen bis zu den Medaillen und Preisen für die Gewinner.

Sieben Stralsunder Grundschulen beteiligten sich am diesjährigen Wettbewerb. Aus jeder Klassenstufe durfte der Beste der Vorausscheide teilnehmen und nun um die Vorlesekrone kämpfen. Damit es gerecht zuging, erhielten die Kinder der jeweiligen Altersklasse denselben Text. Da ging es für die Leseanfänger mit Hansi auf den Spielplatz. Die Geschichte der zweiten Klasse führte in den Regenwald. Krimizeit war in der dritten Klasse angesagt, während die vierte Klasse Abenteuer mit „Flinker Hirsch“ und „Roter Feder“ im Land der Sioux-Indianer erlebte.

„Das Ziel des Wettbewerbs besteht darin, die Vorlesekompetenz zu stärken. Dafür kann man gar nicht genug tun“, findet Carola Carls. „Wichtig ist, dass das Buch lebt, und nicht nur der Computer-Bildschirm“, sagt die Lehrerin. Für Praktikantin Lea-Serena Schmidt (16) sind Bücher ein „sehr schönes Hobby“. Außerdem lernt man ordentlich zu sprechen, wenn man vorliest“, meint die Hansa-Schülerin.

Hanna Rettensteiner (4. Klasse) von der Montessori-Schule findet es gut, dass man sich beim Lesen selbst vorstellen kann, wie alles aussieht. „Harry Potter“ steht bei ihr ganz oben auf der Leseliste.

Florian Gielow aus der Sarnow-Schule liest alles gern über Fußball, während Greta Glasow von der Jona-Schule Pferdegeschichten liebt. „Und spannend müssen die sein.“ Nico Matthes von der Grundschule Andershof sucht Antwort auf Fragen, „wie Dinge gebaut werden“. Und das Lieblingsbuch von Alexa Miottke (8) aus der Burmeisterschule heißt: „Ein Teufel namens Fidibus“.

Medaillen für die Besten

Das sind die Gewinner des Vorlesewettbewerbs der Stralsunder Grundschulen:

Klassenstufe 1:

1. Nico Matthes 2. Paula Frehse 3. Elin Anters Klassenstufe 2:

1. Antonia Marieke Ullmann 2. Alexa Miottke 3. Greta Glasow Klassenstufe 3:

1. Johanna Kolbe 2. Wilma Jördis Duwe 3. Leon Kinder Klassenstufe 4:

1. Hannah Schmidt 2. Leah Heinrich 3. Hanna Rettensteiner Für die besten Vorleser gab es Medaillen und Kinderbücher, wie zum Bespiel die Geschichte „Karlotta und die sieben Räuberväter“ von Ursel Scheffler.

Der Vorlesewettbewerb wird in jedem Jahr von einer anderen Grundschule organisiert.

Von Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Eine Runderneuerung gab es für den Spielplatz in der Arnold-Zweig-Straße.

Die Umgestaltung der Anlagen kostete 61 000 Euro und wurde von der Sparkasse Vorpommern unterstützt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.