Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Vortrag über Funde im Quartier 17
Vorpommern Stralsund Vortrag über Funde im Quartier 17
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.03.2017
Stralsund

Zu einem Vortrag über die Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen auf dem sogenannten Rathausplatz, wo heute der Wohn- und Geschäftskomplex „Quartier 17“

Blick auf die Ausgrabungsstätte auf dem ehemaligen Rathausplatz. Heute steht dort der Wohn- und Geschäftskomplex „Quartier 17“. Quelle: Foto: Hansestadt Stralsund

steht, laden die Hansestadt Stralsund und das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern am 23. März um 19 Uhr in das Rathaus ein. Das Thema heißt „Goldgulden, Wolfszahnnuckel und Teufelsfigürchen – Ausgrabungen im Herzen der Altstadt“.

Dr. Jörg Ansorge, einer der damaligen Grabungsleiter, wird über die faszinierenden Ergebnisse berichten, die zwischen 2007 und 2012 erzielt wurden. Daraus konnten wichtige Erkenntnisse für die Stralsunder Stadtgeschichte gewonnen und dokumentiert werden – seien es sehr frühe Steinbauten, Produktionsabfälle verschiedener Handwerker im Bereich der Kleinschmiedstraße oder Hinweise auf die vermögende Kaufmannschaft in der Ossenreyer- und Badenstraße. Insgesamt reicht die Bandbreite des Bildervortrags von den ersten Siedlungsspuren ab 1260 bis hin zu den Zerstörungen 1944.

Seit Herbst letzten Jahres gibt auch ein reich bebildertes Buch, das mit Unterstützung der Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH entstand, Einblicke in die Grabungsergebnisse. Das Buch kann am Vortragsabend für 15 Euro gekauft werden.

Über viele Jahre hinweg war die Baugrube ein Schandfleck im Herzen der Altstadt, weil ein Investor abgesprungen war.

Vortrag: 23. März, 19 Uhr, Rathaus in Stralsund

OZ

Mehr zum Thema

DNA besteht aus immens langen Fäden. Sie können sich eigenständig zu einem extrem komplexen Kugelgebilde falten. Und sich ohne Wirrwarr auch wieder lösen. Das in einen winzigen Zellkern gestopfte Erbgut lässt staunen.

13.03.2017

Fantastische antike Funde haben internationale Aufmerksamkeit in das Kairoer Viertel Al-Matarija gebracht. Während Archäologen und Bewohner das Rampenlicht genießen, wird sich für den Arbeiterstadtteil wohl kaum etwas ändern.

14.03.2017

Honigbienen sind unter anderem durch Milben und Pestizide gefährdet. In den USA macht ihnen zusätzlich die Antibiotika-Behandlung der Bienenstöcke zu schaffen - darauf zumindest weist eine Studie hin.

14.03.2017

Neue Hunde bei der Rettungsstaffel des ASB

17.03.2017

In der Hansestadt treibt offenbar wieder ein Trickbetrüger sein Unwesen. Ein angeblicher Polizist meldete sich telefonisch bei einer 47-Jährigen aus Stralsund und ...

17.03.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Keine Angst vor Karten und Code

Reden wir über Bankenkrisen. Nicht global, sondern irgendwo in unserer Stadt an einem Geldautomaten.

17.03.2017