Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Warmer Winter: Eisbaden bei acht Grad
Vorpommern Stralsund Warmer Winter: Eisbaden bei acht Grad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 02.01.2018
Bei Lufttemperaturen um acht Grad plus brauchten die Stralsunder Eisbader an diesem Neujahrstag kein Loch zu hacken, um ins Wasser zu gelangen. Quelle: Stefan Sauer
Stralsund

Eine wirkliche Herausforderung war das Neujahrsbad für die Stralsunder „Walrosse“ nicht. Lufttemperaturen von acht Grad und eine geschätzte Wassertemperatur von drei bis vier Grad ließen den Schaulustigen zwar einen Schauer über den Rücken huschen, die Eisbader hätten sich jedoch viel lieber ihren Weg in fest zugefrorene Fluten freigehauen - so wie es ihr Name auch erwarten lässt. 

13 Mitglieder der Stralsunder Walrosse - die der Fachhochschulsportgemeinschaft angehören - hatten sich zum traditionellen Neujahrsbad den Zuschauern gestellt. „Es ist Gewohnheitssache, wie jeder Sport“, sagte Inge Werk. Mit 78 Jahren war sie am Montag die älteste Schwimmerin im Wasser.

Von September an trifft sich die Gruppe jeden Sonntagvormittag und Mittwochnachmittag zum Sprung ins Wasser. Erst wenn die Temperaturen wieder ansteigen, trennen sich die Wege wieder. Im Sommer wird pausiert. „Wenn andere anfangen mit dem Baden, hören wir auf“, erklärte Inge Werk.

Wenke Büssow-Krämer

Die A-20-Abfahrt bei Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) hat am Silvestertag ein Pkw-Fahrer verpasst. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann 1,8 Promille Alkohol intus.

02.01.2018

Für die Familie war das eine große Überraschung – denn eigentlich war alles ganz anders geplant.

02.01.2018

Die 33-Jährige war am Neujahrsmorgen in der Altstadt unterwegs

02.01.2018