Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Was heißt hier Liebe?
Vorpommern Stralsund Was heißt hier Liebe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2018
Verliebt wie am ersten Tag: Jennifer Schäning und Manuel Marquardt. Quelle: Foto: Caroline Liebeskind

Bei vielen ist der 14. Februar im Kalender dick angemarkert. Der Tag der Liebenden! Der Hype um den Valentinstag war nicht immer so groß. Der kam erst in den vergangenen Jahren so richtig in Mode. Apropos Mode. Wie ist das eigentlich mit der Liebe? Unterliegt die auch der Mode? Ist die Liebe immer im Wandel? OZelot lokal hat mal zwei Pärchen auf den Zahn oder besser auf’s Herz gefühlt und festgestellt, manche Dinge ändern sich zum Glück doch nie.

Zur Galerie
OZelot lokal hakte nach, was eine Partnerschaft einst und heute ausmacht

Charlotte (84) und Walter Ecke sind seit 68 Jahren verheiratet und haben schon eine Menge miteinander erlebt. Ob Jennifer Schäning (16) und Manuel Marquardt (17) auch mal so lange zusammen sind, wird erst die Zukunft zeigen. Die beiden Stralsunder sind seit etwa einem Jahr zusammen.

Spannend sind die Antworten darauf, wie sich die beiden Pärchen jeweils kennengelernt haben. „In einer Gaststätte beim Tanz in Görlitz“, sagt Walter Ecke, der früher Soldat war und später in der Kohlegrube gearbeitet hat. Anders sieht es bei den Frischverliebten aus. „Manuel hat mich auf Instagram angeschrieben“, sagt die Elftklässlerin Jennifer.

Auf die Frage, was die Partner aneinander schätzen, sind sich die Eckes einig: „Ich kann meinem Mann vertrauen, schätze seine Höflichkeit und wir nehmen gegenseitig aufeinander Rücksicht“, sagt die 84-Jährige, die früher als Friseurin gearbeitet hat.

Manuels Pluspunkte liegen für Jennifer auf der Hand: „Ich mag seine offene und ehrliche Art“, erklärt die Hansa-Gymnasiastin. Im Gegenzug verrät Manuel, dass Jennifer viel Humor hat und er ihre „witzige Art“ mag.

Bei der Frage, was eine Partnerschaft bedeute, gehen die Antworten ein wenig auseinander. Während es für Manuel „Ehrlichkeit, Vertrauen und Respekt“ sind, sagt Jennifer, dass sie es entscheidend findet, mit dem Partner über alles reden zu können.

Charlotte und Walter Ecke denken, dass es zum einen genau das ist, was man am Partner auch schätzt und zum anderen das Gemeinschaftsgefühl. „Uns verbindet über die lange Zeit sehr viel. Seien es die Kinder oder die Entscheidungen, wohin wir in den Urlaub fahren oder welches Auto wir uns kaufen“, sagt Walter Ecke. Nicht zuletzt gehören auch die Krisen zu den gemeinsamen Erfahrungen. „Ach, man kann nicht immer einer Meinung seien. Aber wenn wir uns mal streiten, dann ist nach zwei, drei Tagen wieder alles gut“, sagt Charlotte Ecke. Für Jennifer ist Kommunikation alles. „Man muss über die Probleme reden“, und Manuel fügt hinzu: „Aufeinander zugehen ist in diesem Moment wichtig.“

Wie hält man eigentlich die Liebe frisch, wenn man schon knapp sieben Jahrzehnte miteinander lebt? „Wir planen gern unsere Urlaube und übernehmen die Betreuung der Enkel. Das bringt Abwechslung, hat etwas, über das man reden kann“, sagt Charlotte Ecke. Für Jennifer und Manuel hat sich dieses Problem noch nicht gestellt. Nach einem Jahr hat sich noch keine Routine eingeschlichen.

Das bedeutet aber nicht, dass man alles an seinem Liebsten oder seiner Liebsten mag. „Ein paar kleine Macken hat jeder, aber das muss man aushalten können“, sagt Walter Ecke und sagt mit einem Lachen: „Nach so vielen Jahren hat man sich einfach daran gewöhnt.“ So sei seine Frau sehr ordnungsliebend und mag es nicht, unpünktlich zu sein. Jennifer sagt über ihren Freund: „Er ist manchmal eine kleine Zicke“, während Manuel kontert: „Sie möchte immer alles besser wissen und ist schnell gereizt.“

So wird abschließend klar, dass man sich heute vielleicht anders kennenlernt als früher, die Pfeiler einer Liebe aber nach wie vor die gleichen sind.

Mitarbeit: Arne Lehmann (16) besucht das Schulzentrum am Sund, Caroline Liebeskind (16) lernt an der Jona-Schule

Miriam Weber

Durch Schließung des Stralsunder Citti-Marktes kommt es zu Engpässen / Gleichzeitig steigt die Zahl der Bedürftigen

12.03.2018

Erlös für die Präventions- und Beratungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen des Landkreises Vorpommern-Rügen

12.03.2018
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Der kälteste Job in Vorpommern

Wer an diesen kalten Tagen oder den noch kälteren Nächten draußen arbeiten muss, ist nicht zu beneiden. Einen frostigen Job haben beispielsweise die Leute von der Müllabfuhr.

09.02.2018
Anzeige