Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Prozess um Menschenraub wird neu aufgerollt +++ Milchkrise: Minister ringen um Lösung +++ Neubau des Hauses des Tourismus wird eingeweiht +++ Rettungsschwimmer stellen ihr Können unter Beweis +++ Zappanale mit buntem Programm

Voriger Artikel
Dem Fisch mal in die Kiemen schauen
Nächster Artikel
Hund findet vermisste Kinder

Ein Schild mit der Aufschrift „Gerichtssäle“ steht vor dem Landgericht in Stralsund.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

„Facebook-Richter“ als Zeuge im Prozess um Menschenraub

Stralsund/Brüssel/Rostock/Warnemünde/Bad Doberan/Greifswald. Der sogenannte Facebook-Richter wird heute in einem Prozess um erpresserischen Menschenraub am Landgericht Stralsund als Zeuge vernommen. Angeklagt sind zwei Männer (35, 27), die 2012 den Besitzer einer Clubgasstätte in Tarnow (Landkreis Rostock) entführt, verprügelt und von ihm 15 000 Euro gefordert haben sollen. Die Männer waren vom Landgericht Rostock zu acht Jahren beziehungsweise fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde wegen eines Facebook-Eintrags des Vorsitzenden Richters aufgehoben. Der Richter hatte im sozialen Netzwerk ein Bild gepostet, auf dem er in einem T-Shirt mit dem Schriftzug „Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. JVA“ zu sehen war.

Backhaus lädt Agrarminister zum Sonder-Milchgipfel

Brüssel. Wegen der anhaltenden Milchkrise hat Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) als Vorsitzender der Agrarministerkonferenz seine Amtskollegen zu einem Sondertreffen nach Brüssel eingeladen. Dabei sollen heute Maßnahmen zur Stabilisierung der Milchpreise beraten werden. Backhaus plädiert dafür, weitere Finanzhilfen an nachprüfbare Mengenreduzierungen zu koppeln. Nur so ließen sich Angebot und Nachfrage wieder in ein Gleichgewicht bringen - mit der Folge auskömmlicher Erzeugerpreise. Bei Erlösen von knapp 20 Cent machten die Bauern derzeit 15 Cent Minus je Liter.

Haus des Tourismus wird eingeweiht

Rostock. Der Neubau des Hauses des Tourismus wird heute Mittag in Rostock offiziell eingeweiht. In dem Haus sind auf 2600 Quadratmetern 90 Arbeitsplätze eingerichtet worden. Seit Anfang April wird dort an der Tourismusförderung im Nordosten gearbeitet. Die Baukosten beliefen sich auf knapp 6,3 Millionen Euro, 5,4 Millionen Euro wurden vom Land gefördert. Neben dem Tourismusverband arbeiten dort der Bäderverband MV, der Dehoga MV, die Dehoga Service GmbH, das Deutsche Jugendherbergswerk MV, der Landes-Campingverband, der Verein Landurlaub und der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder. Dazu kommen noch die Service-Zentrale des Tourismusverbandes, die Koordinationsstelle für Gesundheitstourismus MV sowie das Büro für den Ausbau von touristischen Kooperationen im Ostseeraum.

Rettungsschwimmer kämpfen beim DLRG-Cup um den Sieg

Warnemünde. Zum 20. Mal messen sich ab heute Rettungssportler beim Internationalen DLRG-Cup in Rostock-Warnemünde. Auch bei der Jubiläumsausgabe des Wettstreits kämpfen mehr als 350 Rettungsschwimmer aus sieben Nationen in Disziplinen wie Brandungsschwimmen und Strandsprinten um den Sieg. Die DLRG-Nationalmannschaft geht als Titelverteidiger ins Rennen, wie die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) mitteilte. Aus Mecklenburg-Vorpommern gehöre Danny Wieck von der DLRG Stralsund dem Team an. „Die Tage in Warnemünde sind eine gute Gelegenheit, den Rettungssport mehr Menschen zugänglich zu machen“, sagte DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje.

Zappanale beginnt

Bad Doberan. Die 27. Zappanale startet am Freitag (15.00 Uhr) in Bad Doberan. Drei Tage lang werden wieder alte Weggefährten des Rockmusikers Frank Zappa (1940-1993) auf der Pferderennbahn auftreten. Mit knapp 20 Gruppen und vielen „Urgesteinen“ werde den Besuchern ein Programm auf dem Niveau der Vorjahre geboten, teilten die Veranstalter mit. Am ersten Tag etwa soll die Magic Band zusammen mit John French auf der Bühne stehen, gefolgt von der Zappa-Schwester Candy mit der Band The Muffin Men. Wie in den Vorjahren wurden mehr als 1000 Karten im Vorverkauf abgesetzt, dazu werden rund 500 Kurzentschlossene erwartet. Viele der Besucher sind Stammgäste.

Traditionelles Fischerfest mit Gaffelrigg startet

Greifswald. Das Fischerfest mit Gaffelrigg - eine Parade von historischen Arbeitsbooten und Jachten - startet heute in Greifswald. Die Organisatoren erwarten wie in den Vorjahren rund 50 000 Besucher im kleinen, zu Greifswald gehörenden Fischerdorf Wieck. Das Fischerfest gilt als das größte maritime Volksfest in der Region. Neben Volksbelustigungen wie dem Hangeln über den Fluss Ryck, dem Boddenschwimmen oder Schaugeschäften ist die Schiffsparade von rund 40 liebevoll restaurierten Kutter, Tjalken, Ewer oder Zeesboote über den Ryck auf den Greifswalder Bodden der Höhepunkt des maritimen Treibens an den Kaikanten. Bei der Ausfahrt auf den Greifswalder Bodden am Samstag wird die Parade vom Segelschulschiff „Greif“ angeführt.

Michael Zumpe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.