Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Pläne für Umbau des Meeresmuseums werden vorgestellt +++ Koalitionsverhandlungen in großer Runde +++ Entspannung am Arbeitsmarkt erwartet +++ Synode entscheidet über Segnung gleichgeschlechtlicher Paare +++ AfD-Kandidat für Landtagspräsidium bei CDU

Voriger Artikel
Neue Hoffnung für das alte Fährschiff „Wittow“
Nächster Artikel
Monteur sperrt sich bei Dacharbeiten aus

Das Meeresmuseum im ehemaligen Stralsunder Katharinenklostersoll umgebaut werden.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Pläne für Umbau des Meeresmuseums werden vorgestellt

Stralsund. Das Meeresmuseum im Stralsunder Katharinenkloster steht vor dem Umbau. Im Wirtschaftsausschuss der Stadt sollen am Donnerstag die Planungen für die Neugestaltung des Stammhauses des Deutschen Meeresmuseums vorgestellt werden. Bund und Land wollen den Umbau mit insgesamt 30 Millionen Euro finanzieren. Analog zur virtuellen Reise durch die Kaltwassermeere im Ozeaneum soll der Besucher in den Mauern des Katharinenklosters künftig auf die Reise durch die Warmwassermeere entlang des Äquators gehen.

Koalitionsverhandlungen in großer Runde: Es geht ums Geld

Schwerin.  Nach zahlreichen Vorgesprächen in Expertenrunden kommen am Donnerstag erstmals die Spitzen von SPD und CDU in der großen Runde zu Koalitionsgesprächen zusammen. Dabei wollen die künftigen Regierungspartner die finanziellen Eckpunkte für die Regierungsarbeit der kommenden fünf Jahre festsetzen. Beide Parteien hatten im Wahlkampf kostenträchtige Versprechungen gemacht. So kündigte die CDU massive Stellenaufstockungen bei der Polizei an. Die SPD will die Kita-Zuschüsse für Eltern erhöhen. Der Bund der Steuerzahler mahnte die Regierungsparteien bereits maßzuhalten. Als Nehmerland im Länderfinanzausgleich solle Mecklenburg-Vorpommern genau überlegen, welche Extraausgaben es sich leisten könne, sagte die Landesvorsitzende des Steuerzahlerbundes, Sophie Mennane-Schulze.

Weitere Entspannung am Arbeitsmarkt erwartet

Schwerin. Die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit gibt am Donnerstag die aktuellen Arbeitsmarktdaten für September bekannt. Beobachter erwarten in Mecklenburg-Vorpommern einen weiteren Rückgang der Arbeitslosenzahl im Nordosten aufgrund der anhaltenden Tourismussaison und der Herbstbelebung in der Wirtschaft. Schon im August war die Zahl der Arbeitslosen in Mecklenburg-Vorpommern – im Gegensatz zum Bundestrend – leicht um 300 auf 74 300 gesunken. Die Quote blieb wie im Juli bei 9 Prozent. Zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung lag die Arbeitslosenzahl in einem August unter 75 000.

Synode entscheidet über Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Travemünde/Schwerin. Die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare im Gottesdienst ist ein Schwerpunktthema der Landesynode der Nordkirche, die am Donnerstag in Travemünde beginnt. Wenn die Kirchenparlamentarier aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern dem Vorschlag der Kirchenleitung zustimmen, werden diese Segnungen als offizielle kirchliche Amtshandlungen den Trauungen von Mann und Frau gleichgestellt. Das wäre ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Nordkirche, sagte Synodenpräses Andreas Tietze. Außerdem wollen die 156 Synodalen bis zum Sonnabend verschiedene Kirchengesetze beschließen und über das Thema „Kirche des gerechten Friedens werden“ diskutieren. 

Umstrittener AfD-Kandidat für Landtagspräsidium bei CDU

Schwerin.  Der als Rechtsaußen geltende AfD-Kandidat für das Amt des Landtagsvizepräsidenten, Ralph Weber, stellt sich am Donnerstag bei der CDU vor. Danach will die drittgrößte Fraktion im neuen Landesparlament entscheiden, ob sie den Greifswalder Jura-Professor am kommenden Dienstag wählen wird. Aus der SPD, wo sich Weber zuletzt vorgestellt hatte, wird er keine Stimme bekommen. Das hatte Fraktionschef Mathias Brodkorb anschließend mitgeteilt. Auch die Linke lehnt Weber ab.

Dem NDR sagte der AfD-Mann, er bezweifle, dass er gewählt wird. Sollte er nicht gewählt werden, wolle seine Fraktion keinen weiteren Kandidaten aufstellen. Er gehe davon aus, dass dann die AfD aber auch keine Schriftführer für die Plenarsitzungen stellen werde.

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Deutschlandkongress»

Der unionsinterne Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge schwelt weiter. Vom Kongress in Würzburg sollte ein Signal der Einigkeit ausgehen. Die Misstöne kamen aus der zweiten Reihe.

mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.