Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Was sagt ihr zur Erhöhung der Musikschulgebühren?
Vorpommern Stralsund Was sagt ihr zur Erhöhung der Musikschulgebühren?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 02.03.2016
Die Erhö-

Ich habe die Möglich-

keit mit ande-

ren im Orches-

ter zu spielen. Wir sind ein super Team. Wenn jetzt einige wegen der Gebühren aussteigen müssen, macht mich das traurig.“Robby Hoeft (16) aus Stralsund

Kurzsichtig ist das passende Wort für diese Idee. Wenn viele Schüler ab-

springen, wird damit nur ein mögliches Sterben der Kultur gefördert. Es muss eine andere, bessere Lösung her.“Christopher Jähnig (18) aus Stralsund

Es ist ein Zeichen von Qualität, dass viele Schüler weite Wege auf sich neh-

men, um an der Musikschule zu lernen. Ohne sie gefährdet man den Entwicklungsstand der Musikschule.“Raphael Metz (19) aus Stralsund

Eine Er-

höhung ist verständlich, aber dann gerecht für alle. Die Mu-

sikschule bietet die Möglich-

keit, Kultur zu erleben. Ich möchte weiter mit all meinen Freunden musizieren.“Hannah Täubert (16) aus Stralsund

Es ist ungerecht. Wir bekommen dafür keinen zusätzlichen Unterricht oder eine Sonderbehand-

lung. Wird die Erhöhung gebilligt, muss ich mit dem Geigespielen aufhören.“Betti Losch (15) aus Barth

hung ist diskri-

minierend. Ich möchte gern für den gleichen Preis wie bisher Unterricht nehmen, zumal Landkreis-

kinder ohnehin durch weitere Wege benachteiligt sind.“Arne Stahl (17) aus Altefähr Umfrage: Sabrina Scholz



OZ

Für den neuen Anstrich und Ausbesserungsarbeiten stellte die Stadt 11 000 Euro zur Verfügung

02.03.2016

Einkaufen, ohne zu bezahlen? Zwei 9. Klassen des Goethe-Gymnasiums hatten eine Idee. Sie organisierten einen Kleidertausch an der Schule.

02.03.2016

Drei neue Kurse starten in dieser Woche in der Kreisvolkshochschule in der Hansestadt. Das Vini-Yoga beginnt am 3. März um 17.30 Uhr.

02.03.2016
Anzeige