Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Weg an der Trebelbrücke endlich fertig
Vorpommern Stralsund Weg an der Trebelbrücke endlich fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.04.2013
Mitarbeiter der Tessiner Verkehrstechnikfirma beim Anbringen der Markierungsknöpfe. Quelle: H. Lembke
Tribsees

Geplant wurde er bereits 2009. Im April 2013 wird er nun endlich fertiggestellt. Die Rede ist von dem Radweg, links und rechts der Trebelbrücke, für den Mitarbeiter der Firma Sturm-Verkehrstechnik aus Tessin bei Rostock jetzt die letzten Markierungsknöpfe aus Aluminium anbringen, um damit die Übergänge zu kennzeichnen. Diese Arbeit setzt den Schlusspunkt unter das mehr als drei Jahre lange Wegprojekt zwischen Mühlentor und Trebelbrücke. Grund für den Zeitverzug sind vor allem Grundstücksprobleme.

Als im April 2011 nach mehrmaligen Terminverschiebungen die neue, für 2, 8 Millionen Euro errichtete Trebelbrücke für den Fahrzeugverkehr freigegeben worden war, schien der notwendige kombinierte Rad- und Fußweg von vielen in Vergessenheit geraten zu sein. Erst im November letzten Jahres begann nämlich der Bau. Dieser musste aber wegen des einsetzenden Frostes und Schneefalls längere Zeit unterbrochen werden. Erst im März konnte es weitergehen.

Der neue Weg ist 300 Meter lang und im Durchschnitt drei Meter breit. Er führt vom Platz vorm Mühlentor bis hinter die Trebelbrücke. Bedingt durch den Straßenverlauf liegt er etwa zur Hälfte auf der rechten und dann weiter auf der linken Fahrbahnseite. Das erfordert von den Passanten an einer verhältnismäßig unübersichtlichen Stelle ein Überqueren der Landstraße 192. Große Vorsicht ist also weiterhin geboten. Insgesamt kostete das Projekt rund 72 000 Euro. Den größten Anteil davon stellte das Straßenbauamt Stralsund zur Verfügung, den Rest bezahlt die Stadt Tribsees.

Harry Lembke

Das Jazz-Duo Roman Ott und Benni Lackner ist am 27. April um 20 Uhr zu Gast im Gustav-Adolf-Saal der Kulturkirche St. Jakobi. Gerade im Jazz ist man als außerordentliches Nachwuchstalent meist nicht mehr so richtig jung.

23.04.2013

73-Jähriger verunglückte Sonntag mit seinem Sportboot in der Prohner Wiek.

23.04.2013

StralsundDas erste Whiskyfest-Open-Air der Hansestadt soll nach fast acht Jahren eine Fortsetzung finden. Geschäftsmann Horst-Dieter Pohl will es in neuer Form am 27. April im Arkona-Hotel „Baltic“ als Rum- und Whisky-Event wiederbeleben.

23.04.2013
Anzeige