Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Weiße und silberne Kugeln für giftig-bunte Träume

Stralsund Weiße und silberne Kugeln für giftig-bunte Träume

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit und Ordnung in der Hansestadt. Hier geben Stralsunder Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

Stralsund. Der Anruf erreichte die Zivilstreife, als die beiden Beamten gerade zu einem Einsatz unterwegs waren. Der Diensthabende änderte den Auftrag. Jetzt hieß es: Man sollte sich mit einer Streifenwagenbesatzung treffen und gemeinsam zwei offensichtliche Drogendealer am Frankenteich aus dem Verkehr ziehen.

„Ein Zeuge hatte gemeldet, dass ein tätowierter Mann und eine rothaarige Frau vor einem Parkhaus Passanten Heroin und Kokain anbieten. Selbst Kinder sollten mit solchen Angeboten nicht verschont worden sein“, sagt Kriminalhauptkommissar Heiko Lutzke.

Für den Ermittler klingt diese Situation auch beim nachträglichen Erzählen immer noch surreal. „Normalerweise läuft Drogenhandel eher im Verborgenen ab“, weiß er aus Erfahrung.

Also sollten die uniformierten Beamten aus dem Streifenwagen den Verdächtigen mögliche Fluchtwege abschneiden, während die Zivilstreife erst einmal unauffällig die Situation abklären wollte.

Während von einer rothaarigen Frau zunächst nichts zu sehen war, traf man aber auf einen tätowierten Mann, der ganz offensichtlich wie benebelt wirkte. „Für uns passte da ziemlich schnell einiges zusammen“, sagt Lutzke. Der Tätowierte war als Drogenkonsument und Verkäufer von Betäubungsmitteln bereits mehrfach polizeilich aufgefallen.

Also gab sich die Zivilstreife als Polizisten zu erkennen und forderte den Mann auf, sich auf den Besitz von Drogen überprüfen zu lassen. Auf den Angesprochenen hatte das allerdings eine ungeahnte Wirkung. Nachdem harmlos tun nichts bewirkte, fing er an, sich aufzuregen. Die Situation steuerte auf Eskalation zu, als plötzlich die rothaarige Frau auftauchte. „Auch sie wirkte sehr unsicher in ihren Bewegungen“, weiß der Kriminalist. Aber immerhin war sie es, die es schaffte, ihren wütenden Compagnon zu beruhigen.

Man eröffnete auch der Rothaarigen, weshalb man sie unter Verdacht hatte, und ließ sie ihre Handtasche öffnen. „Darin fanden sich tatsächlich eine größere Menge Kokain – zu einer weißen Kugel gerollt – sowie kleinere Kugeln aus Alufolie, in denen Heroin eingewickelt war“, berichtet Heiko Lutzke. Und daneben lag ein Stapel Geldscheine – alles zusammen etwa 5000 Euro.

In der Summe reichte das, um das Pärchen dem Haftrichter vorzuführen. Während der Mann aufgrund seiner zahlreichen Eintragungen in Untersuchungshaft genommen wurde, kam die Frau zunächst auf freien Fuß, da sie bislang nur als Drogenkonsumentin aufgefallen war.

Vor allem im Hinblick auf die Beobachtung, dass auch Kinder im Alter zwischen 13 und 15 Jahren gezielt von dem Dealer-Pärchen angesprochen worden waren, lobt der Kriminalist das Verhalten des Zeugen: „Wenn Drogen angeboten werden, sollte man sich nicht scheuen, die Polizei zu informieren. Wie in diesem Fall deutlich wird, schrecken die Dealer ja nicht einmal davor zurück, sie an Kinder und Jugendliche zu verkaufen.“

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.