Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Wettbewerb um beste Schulzeitung

Stralsund Wettbewerb um beste Schulzeitung

Am 9. Dezember ist Einsendeschluss für alle Beiträge

Stralsund. Die Spannung steigt: Bis zum 9. Dezember werden im Rostocker Büro des Jugendmedienverbands Mecklenburg-Vorpommern (JMMV) viele Briefe und Pakete erwartet.

Dann endet die Einsendefrist des landesweiten Schülerzeitungswettbewerbs, der vom JMMV, dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet wird.

Bereits seit 2004 suchen die Veranstalter gemeinsam mit einer Fachjury jährlich die besten Schülerzeitungen des Landes. Unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Birgit Hesse sind Redaktionen aller Schularten dazu aufgerufen, ihre aktuelle Zeitungsausgabe ins Rennen zu schicken, ob für ABC-Schützen oder Abiturienten. „Als Informationsquelle und Sprachrohr sind Schülerzeitungen wichtig für eine demokratische und lebendige Schulkultur. Sie bieten Raum für Diskussionen, die Schüler können sich ausprobieren und erfrischen so das Schulleben immer wieder aufs Neue“, sagt Lore Bellmann, Vorstandsmitglied im JMMV.

Eine fachkundige Jury aus Profijournalisten, Pädagogen, Mitarbeitern des Bildungsministeriums, erfahrenen Schülerzeitungsmachern und weiteren Experten beurteilt die eingesandten Zeitungen nach verschiedenen Kriterien. Die Bewertung erfolgt nach Schularten getrennt. Die besten Redaktionen können sich auf attraktive Geld- und Sachpreise sowie Tipps für die eigene Redaktionsarbeit freuen. Die Preisträger des Landeswettbewerbs qualifizieren sich automatisch zum bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder und bekommen die Chance, gegen Redaktionen aus ganz Deutschland anzutreten.

Zusätzlich werden mehrere Sonderpreise vergeben: Der Sonderpreis der Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V lobt Beiträge rund um das Thema Nachhaltigkeit aus. OSTSEE-ZEITUNG, Schweriner Volkszeitung und Nordkurier vergeben gemeinsam den Sonderpreis „Regionalzeitung hat Zukunft?“. Der Sonderpreis „Vielfalt und Toleranz“ von der AOK Nord Ost zeichnet die besten Beiträge aus, die sich mit dem Thema Integration beschäftigen.

Teilnehmen können Schülerzeitungen aller Schularten aus Mecklenburg-Vorpommern, Einsendeschluss ist der 9. Dezember 2016. Der Anmeldebogen und weitere Infos zum Wettbewerb können unter www.jmmv.de/szwettbewerb eingeholt werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Silke Buettler und Christoph Haller, ein Hafenstädter mit brasilianisch-portugiesischen Wurzeln, dekorieren die aufgebauten Buden für den Weihnachtsmarkt in der Sassnitzer Altstadt. FOTO: UDO BURWITZ

In der Sassnitzer Altstadt wird ab morgen mit Väterchen Frost eine russische Weihnacht gefeiert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.