Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Bürger für Stralsund boxen Ehrenamts-Card durch

Stralsund Bürger für Stralsund boxen Ehrenamts-Card durch

CDU sperrt sich gegen Start des Projektes / Badrow fürchtet hohe Kosten

Stralsund. Knapper Sieg zugunsten der ehrenamtlich engagierten Menschen in Stralsund: Mit nur einer Stimme Mehrheit hat die Fraktion der Wählergemeinschaft Bürger für Stralsund (BfS) am Donnerstag in der Bürgerschaft die Einführung einer Ehrenamts-Card in der Hansestadt durchgesetzt. Damit sollen Stralsunder, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich in Vereinen oder gemeinwohlorientierten Institutionen aktiv sind, einen günstigeren Eintritt in verschiedene Einrichtungen erhalten.

 

OZ-Bild

Das ist ein erster Schritt, ein Grundgerüst. Das Projekt muss dann weiter mit Inhalten gefüllt werden.Maik Hofmann, Bürger für Stralsund

Quelle:

Insbesondere die CDU und die SPD haben sich bis zuletzt gegen die Einführung einer Ehrenamts-Card gewehrt. Die BfS-Fraktion macht sich indes seit gut drei Jahren dafür stark, das Projekt in Gang zu setzen. In anderen deutschen Städten ist eine Ehrenamts-Card seit Jahren Standard. Die Grünen und die Mitglieder der Fraktion Linke offene Liste stimmten dem Anliegen zu. Die Abstimmung ging mit 17 Ja- und 16-Neinstimmen denkbar knapp aus.

Nach Angaben der Landesregierung sind 43 Prozent der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern im Ehrenamt tätig. Das ist im Bundesvergleich ein recht hoher Wert.

Mit dem Beschluss hat Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) nun den Auftrag, die Ehrenamtssatzung entsprechend zu ändern. Die Einführung der Karte soll ab 2018 schrittweise erfolgen. Wie der Vorsitzende des zuständigen Bürgerschaftsausschusses für Bildung, Hochschule, Kultur und Sport, Maik Hofmann (BfS), sagte, soll zunächst eine geringe Anzahl der Ehrenamtskarten ausgegeben werden.

In der Startphase könnten die Inhaber lediglich das Stralsund Museum zu vergünstigten Konditionen besuchen. „Das ist ein erster Schritt“, betonte Hofmann. Im Anschluss müsse das System weiter mit Inhalten und Angeboten gefüllt werden. Dazu seien bereits Gespräche mit weiteren Kultur- und Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise dem Stralsunder Zoo, geführt worden.

Die Kosten für die Einführung der Karte schätzt Hofmann auf 5000 Euro. Dem widersprach OB Badrow. Seiner Ansicht nach müsse angesichts des Aufwandes, der mit der Ehrenamts-Card verbunden ist, eine zusätzliche Personalstelle im Rathaus geschaffen werden. „Dann reden wir nicht mehr von 5000, sondern von 45000 oder 55000 Euro“, kritisierte Badrow.

Die BfS-Fraktion habe in ihrer Beschlussvorlage nicht angegeben, woher das Geld kommen soll. Badrow vermied jedoch weitere Andeutungen, sich aus diesem Grund unter Umständen gegen die Einführung zur Wehr setzen zu wollen. Dies kann der OB bei Beschlüssen der Bürgerschaft tun, deren Finanzierung ungeklärt ist.

Der CDU warf Hofmann eine „Verzögerungstaktik“ vor. An die Adresse von CDU-Fraktionschef Ronald Zabel gerichtet, sagte Hofmann: „Ihre Fraktion ist nur negativ“. Zabel entgegnete: Hofmann und der Bildungsausschuss seien gescheitert, selbst ein tragfähiges Konzept für die Einführung der Ehrenamts-Card zu erarbeiten. Deshalb solle das Thema „auf die Verwaltung abgewälzt“ werden.

Benjamin Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tauziehen um Hilfen
Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will Rentenkürzungen und Steuererhöhungen durchsetzen.

Vor einer Abstimmung über neue Sparmaßnahmen hat Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras mit Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.