Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Der Kampf um den Apfel-Thron

Stralsund/Greifswald Der Kampf um den Apfel-Thron

Der Stralsunder Unternehmer Nätscher setzt auf Bio-Trockenfrüchte. Er plant ein neues Werk in Greifswald, das täglich fünf bis zehn Tonnen verarbeiten kann.

Voriger Artikel
Messe für Firmen und Studenten
Nächster Artikel
40 000 Bäume fürs Weihnachtsfest

Martin Nätscher, der Geschäftsführern der Bio am Sund GmbH.

Quelle: Martina Schwemann

Stralsund/Greifswald. Der frühere Biosanica-Manager und Stralsunder Unternehmer Martin Nätscher plant, in Greifswald eine Fabrik für Trockenfrüchte mit Bio-Qualität zu eröffnen. Hier sollen Äpfel verarbeitet werden, etwa zu Apfelchips, Apfelringen und Apfelwürfeln für Müslihersteller.

Trotz des ähnlichen Konzepts betont der 45-Jährige: „Wir sind keine Biosanica-Kopie.“ Was er mit seiner Firma „Bio am Sund“plane, sagt Nätscher, sei eine Nummer kleiner als bei seinem früheren Arbeitgeber.

Täglich sollen künftig am Ryck fünf bis zehn Tonnen Äpfel verarbeitet werden – ein Bruchteil dessen, was am Pommerndreieck möglich sei. Das Konzept sei auf kleinere Abnehmer, dafür auf besonders hohe Qualität ausgerichtet. Zudem werde der Direktvertrieb favorisiert. So sind ein Werksverkauf in Greifswald und ein Geschäft in der Stralsunder Altstadt geplant.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Borussia Dortmund
BVB-Präsident Reinhard Rauball bei der Mitgliederversammlung.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann seinen Aktionären bei der Hauptversammlung heute erfolgreiche Bilanzen vorlegen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.