Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Der Ofen bleibt aus: Strelaback schließt alle Filialen
Vorpommern Stralsund Der Ofen bleibt aus: Strelaback schließt alle Filialen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 28.03.2014
Geschlossene Strelaback-Filiale in Stralsund. Quelle: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Die Filialen der Großbäckerei Strelaback werden geschlossen. Das wurde am Donnerstag nach einer Versammlung der Mitarbeiter bekannt. Auf dieser hatte der neue Investor, die „7 Seen-Bäckerei GmbH“ aus Sternberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim), über ihre Pläne informieren wollen. Nach Angaben von Teilnehmern sei aber niemand aus dem Management erschienen.

Die rund 70 Mitarbeiter von Strelaback in der Region um Stralsund sollen nur sporadischen Lohn erhalten haben. Manche sollen seit Januar noch keinen Cent gesehen haben. Auch Mieten für die zehn Filialen seien teilweise nicht gezahlt worden. Ebenso gingen Lieferanten nach OZ-Informationen leer aus. Bereits vor einigen Tagen hatten die Läden in Velgast und Niepars dicht gemacht. Am Donnerstag wurde noch produziert. Vermutlich am Freitag wollen die Bäcker die Produktion komplett eingestellt werden. Das neue Investoren-Duo war am Donnerstag weder für die Mitarbeiter noch die OSTSEE-ZEITUNG erreichbar.

Die Bäckerei hatte 2012 Insolvenz angemeldet. Zum 1. Januar 2014 war sie von dem Sternberger Betrieb übernommen worden.



OZ

123 Kandidaten bewerben sich am 25. Mai um die Sitze in der Stralsunder Bürgerschaft. Die Linken scheiterten jedoch an Verstößen gegen das Landeskommunalwahlgesetz.

27.03.2014

Das Theater Vorpommern geht für eine Liederabendreihe mit Stücken von Carl Michael Bellman in Kneipen.

27.03.2014

Zehn Wortakrobaten stehen heute Abend auf der Bühne.

27.03.2014
Anzeige