Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Dieser Mann testet Ihre Sonnenbrille

Stralsund Dieser Mann testet Ihre Sonnenbrille

Lucas Mertins will Erfindung seines Vaters verkaufen / Optiker Koester probiert sie aus

Stralsund. Wir leben in einer Test-Gesellschaft. Handys, Fahrräder, Hotels – alles wird von Experten auf Herz und Nieren geprüft, verglichen und bewertet. Der Stralsunder Student Lucas Mertins glaubt jedoch eine Marktlücke entdeckt zu haben, die von dieser Industrie noch nicht vereinnahmt wurde: Sonnenbrillen.

 

OZ-Bild

Student Lucas Mertins zeigt das Sonnenbrillen-Testgerät, das in den nächsten Tagen bei Optiker Koester in der Stralsunder Mönchstraße ausprobiert werden kann.

Quelle: Fotos: Alexander Müller

Der Vater des 26-Jährigen, der Physikprofessor Hans-Christoph Mertins aus Münster, hat mit seinen Studenten ein sogenanntes Sonnenbrillen-Testgerät entwickelt. Es erfasst, wie viel gefährliche Strahlung der Sonne durch die Gläser auf die Netzhaut gelangt. Sohn Lucas, der gerade Management von kleinen und mittleren Unternehmen studiert, soll es jetzt unter die Leute bringen. „Er hat mir gesagt: Überleg dir was.“

Ortsbesuch bei Optiker Koester in der Stralsunder Mönchstraße. Inhaberin Petra Koester ist die erste in der Region, die das Testgerät testen will. Lucas Mertins zeigt ihr, wie die Maschine funktioniert. Er nimmt eine Sonnenbrille aus seinem Rucksack und legt sie in ein dafür vorgesehenes Fach. Er schließt die Klappe und startet den Scan, woraufhin 20 LED-Lichter innerhalb des grauen Kastens an und aus gehen. Ein Sensor erfasst daraufhin, wie viel Strahlung durch die Gläser hindurchgelangt ist. Lucas Mertins deutet auf die Grafik, die nach wenigen Sekunden auf einem Bildschirm erscheint und die Brille vier Kategorien zuordnet. Eins steht für wenig Schutz vor UV-Strahlen und blauem Licht, vier für besonders viel.

„Viele Kunden wollen einfach nur eine Sonnenbrille. Mit dem Gerät möchte ich die Leute dafür sensibilisieren, wie wichtig es ist, sich zu schützen“, sagt Optikerin Petra Koester. Aus ihrem Alltag im Geschäft weiß sie, dass Marke und Sehqualität den Kunden wichtiger sind. „Zu wenig Schutz kann aber zu Augenerkrankungen führen“, sagt sie. Weil sich die Pupillen beim Tragen weiten, sei keine Brille sogar besser als eine schlechte.

Student Lucas Mertins und seine Mitstreiter haben nach eigenen Angaben 150 Sonnenbrillen mit ihrem Testgerät überprüft. Nur sechs Prozent hätten Schutz der Kategorie vier geboten. Und noch eine Überraschung kam ans Licht: Billigbrillen müssen nicht unbedingt schlechter sein als die von Gucci, Prada und Co. „Es kommt auf die Bedürfnisse an: Beim Skifahren braucht man wegen der vielen Reflexionen den besten Schutz. Im Auto sind solche Brillen aber schon zu dunkel“, erklärt Mertins.

Petra Koester will das Gerät nun zwei Wochen in ihrem Geschäft ausprobieren. Kunden sind eingeladen, bis zum 8. Juli ihre Sonnenbrille checken zu lassen. Wer privat testen will, muss dafür allerdings tief in die Tasche greifen. 3000 Euro kostet ein Exemplar – dafür gibt es die Teile aber in vier Farben.

Alexander Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.