Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Diskussion um 500-Euro-Scheine: Kein Grund zur Panik

Stralsund Diskussion um 500-Euro-Scheine: Kein Grund zur Panik

Bei der Sparkasse Vorpommern werden bislang nur vereinzelt 500-Euro-Scheine am Bankschalter gegen Banknoten kleinerer Werte eingetauscht.

Stralsund. Bei der Sparkasse Vorpommern werden bislang nur vereinzelt 500-Euro-Scheine am Bankschalter gegen Banknoten kleinerer Werte eingetauscht. Laut Kati Ambrosat, Sprecherin der Sparkasse, sei ein Ansturm zum Umtausch großer Scheine in den 88 Filialen des Geldinstituts bislang ausgeblieben.

 

OZ-Bild

Die bisher im Umlauf befindlichen Scheine behalten ihre Gültigkeit.“Kati Ambrosat, Sparkasse Vorpommern

Hintergrund sind Absichtserklärungen der Europäischen Zentralbank (EZB), die im Februar laut wurden. Danach will die EZB 500-Euro-Scheine aus dem Verkehr ziehen, um so Korruption und Geldwäsche zu erschweren und die Terrorfinanzierung zu bekämpfen. Das Vorhaben ist umstritten. Die Bundesbank ist dagegen.

Während sich Politiker der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag für das Vorhaben im Sinne der Kriminalitätsbekämpfung erwärmen können, vermuten Wissenschaftler andere Gründe dahinter. So ist Hans-Werner Sinn, als langjähriger Chef des ifo-Instituts der Münchener Universität einer der so genannten Wirtschaftsweisen, davon überzeugt, dass die EZB diesen Schritt nur plane, um Banken die Chance darauf zu nehmen, selbst Bargeld zu horten und sie so zu zwingen, bei der Europäischen Zentralbank negative Einlagenzinsen zu zahlen. Sinn befürchtet, dass dies auch negative Auswirkungen auf Kleinsparer haben könnte.

Die sind inzwischen hellhörig geworden, seit sich EZB, Politik und Wissenschaft mit diesem Thema öffentlich befassen. Der 500-Euro- Schein ist ins Gerede gekommen. So gibt es jetzt erste Berichte, etwa aus Sachsen, nach denen sich Sparer offenbar verstärkt von ihren zu Hause gesammelten großen Scheinen trennen. Kati Ambrosat von der Sparkasse Vorpommern geht indes davon aus, dass - wie auch immer die Diskussion um den großen Geldschein ausgeht - zunächst nur die Ausgabe neuer 500-Euro-Scheine eingestellt werde. „Die bisher im Umlauf befindlichen Scheine behalten ihre Gültigkeit“, besteht für sie kein Grund zur Panik. Dazu kommt: Noch gibt es dazu keine Entscheidung von der EZB und keine flankierenden Maßnahmen von der Politik.

Alleine an 500-Euro-Papiergeld sollen derzeit etwa 600 Millionen Scheine im Wert von 300 Milliarden Euro kursieren. Übrigens: In den USA wurde die 500-Dollar- Banknote Ende der 1960er-Jahre aus dem Verkehr gezogen.

Jörg Mattern

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.