Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erneut mehr Lehrstellen als Bewerber

Stralsund Erneut mehr Lehrstellen als Bewerber

Schulabgänger sind auch dieses Jahr in einer guten Position

Stralsund. In diesem Jahr wird es im Landkreis Vorpommern-Rügen erneut mehr Ausbildungsplätze in der Wirtschaft als Bewerber geben. Darauf verweist die Agentur für Arbeit in Stralsund. Derzeit sind dort 930 Mädchen und Jungen gemeldet, die im kommenden Spätsommer oder Herbst eine Berufsausbildung beginnen möchten. Das sind 42 mehr als im April des Vorjahres. Auf der anderen Seite stehen 1200 Ausbildungsstellen, die der Arbeitsagentur von den Unternehmen angeboten wurden. Davon sind noch 896 unbesetzt. Auf der anderen Seite haben noch 611 Mädchen und Jungen keine konkrete Lehrstelle.

Gunther Gerner, operativer Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Stralsund: „Zum einen steigt die Zahl der Bewerber wieder leicht an, allerdings auf einem sehr niedrigen Niveau. Von einer Trendwende – nach den starken Rückgängen der letzten Jahre – kann ich daher nicht reden.“ Bewerberzahlen wie etwa in den Jahren nach der Wiedervereinigung werde es auf absehbare Zeit nicht mehr geben. Dennoch sei die aktuelle Entwicklung ein Signal für die Unternehmen. Es seien mehr Jugendliche auf Ausbildungsplatzsuche.

Außerdem beobachtet Gerner, dass Betriebe, die unter den Bewerbern nicht ihren Wunschkandidaten finden, offenbar ihre Ausbildungsstellen abmelden und im darauffolgenden Jahr erneut suchen. Das sei keine gute Taktik, sagt er. Denn die Bewerbersituation werde sich nicht nennenswert ändern. Vielmehr sollten Unternehmen auch Bewerbern eine Chance geben, die aufgrund von Schulnoten oder Abschlüssen bislang nicht die Hürden für eine Einstellung gemeistert hätten. Häufig entpuppten sich diese jungen Leute als praktisch begabte und motivierte Mitarbeiter. Außerdem sollten die Ausbilder ihre Bewerber rechtzeitig an den Betrieb binden. Die meisten Schulabgänger hätten heute die große Auswahl an Lehrstellen und würden nicht selten auch bei mehreren Unternehmen zusagen. Dann könnten Betriebe nur mit besten Ausbildungsbedingungen wie Vergütung, Arbeitszeiten oder Übernahmemöglichkeiten punkten.

Jugendliche, die noch keinen Kontakt zur Berufsberatung der Arbeitsagentur hatten, sollten unbedingt einen Termin vereinbaren. Das geht ganz einfach unter der kostenlosen Servicenummer ☎

0800/4555500. Unternehmen, die Ausbildungsstellen melden möchten, wählen die Rufnummer ihres persönlichen Ansprechpartners beim Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur oder die kostenlose Hotline für Arbeitgeber unter ☎ 0800/4555520.

jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Blick in die Produktion der Firma SEAR: Hier werden Schaltschränke für die Beleuchtungssteuerung einer Windkraftanlage gefertigt.

SEAR installiert hochkomplexe Elektrotechnik für Verbindungsrohre im Nordsee-Windpark „Hohe See“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.