Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Fachkräfte sichern – Fachhochschule setzt sich bei Wettbewerb durch
Vorpommern Stralsund Fachkräfte sichern – Fachhochschule setzt sich bei Wettbewerb durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 10.06.2015
Der Messing-Kubus vor dem Haus 19, dem Gebäude des Fachbereichs Maschinenbau der Fachhochschule. Quelle: Harry Hardenberg
Anzeige
Stralsund

Die Fachhochschule der Hansestadt ist eine von zehn Hochschulen bundesweit, die sich im Wettbewerb „study und work“ durchgesetzt haben. Dieser war gemeinsam von der Ostbeauftragten der Bundesregierung, Iris Gleicke, und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ins Leben gerufen worden. Ausländische Studenten sollen in Deutschland bessere Chancen bekommen, nach dem Studium auf hiesigen, regionalen Arbeitsmärkten Fuß zu fassen.

„Ziel war es, ein Konzept vorzulegen, das beim Thema Fachkräftesicherung die Potenziale von Wissenschaft und Wirtschaft miteinander vernetzt“, sagt Professor Dirk Engel vom Fachbereich Wirtschaft der FH. Die Hochschule am Sund bringt dafür gute Voraussetzungen mit, 117 ausländische Studenten lernen an der Einrichtung, 81 in Vollzeit, 36 Austauschstudenten. Mit der Industrie und Handelskammer Neubrandenburg holte man sich einen starken Partner ins Boot.

Gemeinsam will man ausländische Studenten auf die Chancen einheimischer Wirtschaft aufmerksam machen, diese mit den Firmen zusammenbringen und bei Interssen gezielt fördern. Aber auch die Firmen müssen sich umstellen, Sprachbarrieren abbauen und fit dafür gemacht werden, was für ein Fachkräftepotenzial da in den den Hörsälen der Hochschulen heranwächst.

Die Fachhochschule, IHK und ihre Partner haben jetzt zwei Jahre Zeit, dieses Konzept für Vorpommern umzusetzen. Als Unterstützung dafür gab es ein Preisgeld von 120 000 Euro.



Mattern, Jörg

Stralsund Stralsund/Ribnitz-Damgarten/Bergen/Grimmen/Greifswald - 25 Dinge, die es nur in Vorpommern gibt

Studenten der Fachhochschule Stralsund erarbeiten einen Wirtschaftsatlas und präsentieren darin die Merkmale, die die Region so einzigartig macht.

10.06.2015

Der Fußball-Traditionsklub aus dem Ruhrpott könnte mit Seegras aus MV die Qualität seiner Rasenplätze aufbessern.

09.06.2015

Drei junge Männer sind in Stralsund auf einem Baugerüst erwischt worden.

09.06.2015
Anzeige