Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gas wird in Stralsund billiger, Strom aber teurer

Stralsund Gas wird in Stralsund billiger, Strom aber teurer

Stadtwerke drehen an der Energiepreisschraube / Insgesamt kann ein durchschnittlicher Haushalt in der Summe trotzdem sparen

Stralsund. Gaskunden der Stadtwerke Stralsund (SWS) können sich freuen. Zum kommenden Jahr senkt der Energieversorger der Hansestadt den Erdgaspreis seit dem Frühjahr 2009 zum vierten Mal in Folge. Das heißt: Vom 1. Januar 2017 an kostet eine Kilowattstunde (kWh) bei einem Jahresverbrauch von bis zu 19430 kWh 5,50 Cent brutto (bei mehr als 19430 kWh 5,38 Cent). Das sind jeweils 0,5 Cent weniger als derzeit. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 18000 Kilowattstunden im Jahr spart ein Haushalt somit rund 90 Euro. Tarik Kreißel, verantwortlich für das Marketing bei den Stadtwerken: „Wir konnten in der vergangenen Zeit auf dem Erdgas-Markt günstig einkaufen und wollen den Vorteil an die Kunden weiter geben.“

Nicht verändert hat sich bei der Erdgas-Versorgung der Grundpreis. Der liegt bei einem Jahresverbrauch von bis zu 19430 kWh bei 127,77 Euro pro Jahr (bei über 19431 kWh bei 150,89 Euro). In dieser Summe sind die Fixkosten des Energieversorgers enthalten. Unabhängig davon ist der Erdgaspreis nicht so stark von staatlich vorgeschriebenen Steuern und Abgaben belastet wie der Strompreis.

Kreißel: „Die steigen bei der Elektroenergie seit den letzten Jahren vor allem im Zusammenhang mit dem Atomausstieg und der damit verbundenen Umstellung auf erneuerbare Energien in Deutschland kontinuierlich.“ Staatliche Umlagen, einschließlich der für die erneuerbaren Energien, steigen im kommenden Jahr um fast einen Cent pro Kilowattstunde netto. Ursache: Je mehr Strom aus Wind und Sonne gewonnen wird, um so mehr Abgaben fordert der Staat. Zahlen müssen es letztlich die Verbraucher. Das Geld erhalten die Erzeuger, und zwar selbst dann, wenn zum Beispiel ein Windpark abgeschaltet werden muss, weil die Stromtrassen nicht dazu in der Lage sind, den Strom in den Süden abzutransportieren, wo der Bedarf da ist.

Deshalb müssen vor allem in unserer Region, wo besonders viele Windparks und Photovoltaikanlagen gebaut werden, die Netzbetreiber viel Geld in den Ausbau ihrer Trassen stecken. Diese Investitionen spiegeln sich über die so genannten Netzentgelte zum 1. Januar 2017 mit 0,55 Cent netto zusätzlich pro kWh und Jahr im Strompreis der Stadtwerke wider. Obwohl der kommunale Energieversorger für 2017 an der Börse in Leipzig günstig Strom einkaufen konnte, bleibt davon für die Bürger nichts übrig.

Der Vorteil von 0,55 Cent netto pro kWh wird von den anderen Bestandteilen des Preises aufgefressen. Übrig bleibt sogar noch ein negativer Rest, der den Strompreis der SWS um 0,56 kWh brutto (Tarif StrelaStrom activ) in die Höhe treibt. Die Kilowattstunde Elektroenergie kostet somit künftig 25,38 Cent. Der Grundpreis von 104,26 Euro im Jahr bleibt erhalten. Für einen Haushalt in Stralsund, der im Jahr 2000 kWh Strom verbraucht, erhöht sich die Gesamtsumme pro Jahr um 11,20 Euro.

Bei den Stadtwerken Stralsund setzt sich der Preis für Strom nächstes Jahr wie folgt zusammen: Staatliche Steuern, Umlagen und Abgaben nehmen 53,02 Prozent ein, die Netznutzung 26,32 Prozent, der Strom selbst nur noch 20,66 Prozent. Im Jahr 2010 lagen die Werte bei 38,75 Prozent (Staat), 26,49 Prozent (Netz), 34,76 Prozent (Stromeinkauf). Kreißel: „Wir als Energieversorger können lediglich über den Stromeinkauf Einfluss auf den Gesamtpreis nehmen.“

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Steven Schmalz hat im vergangenen Jahr auf der Berufsmesse zu seinem Traumberuf gefunden. Heute lernt er bei Baase in Holthof.

Steven Schmalz kam letztes Jahr auf der Grimmener Berufsmesse zu seiner Ausbildung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.