Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Glower kicken demnächst auf „höherem Niveau“

Glowe Glower kicken demnächst auf „höherem Niveau“

Der neue Sportplatz wird wegen des Grundwasserpegels 75 Zentimeter höher liegen als der bisherige / Gestern war der erste Spatenstich für das Projekt

Glowe. Der Landes-Wirtschaftsminister Harry Glawe war vor Jahren in seiner Freizeit ein aktiver Fußballer und kann sich an einige sportliche Begegnungen auf Rügen erinnern. „Aber in Glowe waren wir nie“, sagte er gestern grübelnd und fügte schmunzelnd hinzu: „Vermutlich, weil die keinen ordentlichen Sportplatz hatten.“ Den wird der Ort jetzt bekommen. Gestern griffen Glawe, der Glower Bürgermeister Thomas Mielke und seine Stellvertreterin Birgit Hasselberg zum Spaten, um den Beginn des Neubaus eines Fußballplatzes in der Nähe der Waldsiedlung zu markieren. Der entsteht auf der gleichen Fläche wie der bisherige – und wird doch in vielem anders sein. Zum einen liegt er aus Hochwasserschutzgründen rund 75 Zentimeter höher als die bisherige Rasenfläche. Außerdem wird das Feld im Vergleich zum bisherigen gedreht, damit die Zuschauer nicht in die Sonne blinzeln müssen, wenn sie das Spiel verfolgen. Eine Bewässerungsanlage, Ballfangzäune hinter den Toren und eine Beleuchtung sollen den neuen Sportplatz komplettieren. Auf ein höheres Niveau soll nicht nur das Areal, sondern auch der Ballsport in Glowe gebracht werden. Derzeit nutzt vor allem eine Freizeitmannschaft, die „Sandaale“, den Bolzplatz. Doch auch die Schulkinder und eine Seniorenmannschaft haben Bedarf angemeldet. Glowe solle auf dem Gebiet ein bisschen Gas geben, forderte der fußballbegeisterte Minister: Demnächst sollte es in dem Ort mit dem modernen Fußballplatz zumindest eine Kindermannschaft geben sowie ein Herren-Team, das es wenigstens bis in die Kreisliga schaffe, meinte Glawe.

Der will zu den Ersten gehören, die auf dem neuen Platz kicken. Zu der im Mai geplanten Eröffnung wolle er mit Fußballfreunden vom Festland anreisen und gegen eine Glower Mannschaft und eine Betriebsauswahl des Unternehmens Rügen-Recycling, das mit dem Bau der Anlage beauftragt ist, antreten. Trainieren können die Insulaner bis zur Fertigstellung des neuen Platzes auf einem Provisorium, das unmittelbar neben der Baustelle auf der angrenzenden Wiese geschaffen wurde. Wenn im Mai der Platz eingeweiht wird, nehmen die Glower das nächste Vorhaben in Angriff: den Um- und Ausbau des Hafens. Der ist mittlerweile vor allem in der Angelsaison viel zu klein geworden. Deshalb soll es zu den bestehenden 100 weitere 60 Liegeplätze geben; der Bau einer Slip- und Krananlage, einer Tankstelle sowie von Autoparkplätzen ist geplant (die OZ berichtete). Nach der Baugenehmigung ist nun auch das Geld da: Glawe brachte gestern auch einen Bescheid über Fördermittel in Höhe von 2,7

Millionen Euro mit. Das gesamte Projekt wird voraussichtlich rund drei Millionen Euro kosten. Dass mit der Realisierung nicht sofort begonnen wird, begründet Bürgermeister Thomas Mielke mit der für Angler und Kommune einträglichen Lachssaison zu Beginn des nächsten Jahres.

Ballfangzaun und Lampen

90 mal 45 Meter wird der neue Rasenplatz groß sein, der auf dem Areal des bisherigen Bolzplatzes entsteht. Vorgesehen ist der Bau von Ballfangzäunen, einem Platz für die Zuschauer, Parkplätzen für Spieler und Gäste, einer Bewässerungsanlage und einer Beleuchtung. Mit den Erdarbeiten wird jetzt begonnen. Dabei muss vorsichtig vorgegangen werden: Unter der Erdoberfläche liegt eine Trinkwasserleitung, deren Verlauf nicht genau bekannt ist.

Maik Trettin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Ahlbecker Christian Haufschild gewinnt das Laufduell mit einem Greifswalder Spieler.

Eintracht Ahlbeck startet mit einem Remis in die Fußball-Kreisliga-Saison / Lassan geht zu Hause 0:9 unter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.