Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Letztes Geld aus der Kofi-Kasse: 800 000 Euro für Vorpommern

Tribsees/Niepars Letztes Geld aus der Kofi-Kasse: 800 000 Euro für Vorpommern

Die Stadt Tribsees und sechs Gemeinden des Amtsbereiches Niepars (Vorpommern-Rügen) können sich über Finanzspritzen des Landes freuen. Die Fördermittelbescheide sollen jetzt rausgehen.

Voriger Artikel
Gemeinde ist wieder flüssig: Ferienhausgebiet füllt Kasse
Nächster Artikel
Restaurator warnt vor Pionierhaus-Abriss

Die Kita in Tribsees soll saniert werden, dafür gibt es rund 633 000 Euro Zuschuss.

Quelle: Ines Sommer

Tribsees/Niepars. Es sind die letzten Finanzspritzen, die das Land aus dem Kofinanzierungsfonds verteilt. Damit hat man all jene Kommunen unterstützt, die den Eigenanteil ihrer Investitionen nicht schultern konnten. Bevor der Topf nun leer ist, können sich Städte und Gemeinden aus Vorpommern-Rügen noch einmal über einen warmen Regen freuen. Insgesamt 800 000 Euro fließen in Projekte von Tribsees bis Wendorf.Den größten Brocken sahnt die Stadt Tribsees ab. Die hatte einen Antrag auf 80-prozentige Unterstützung gestellt und bekommt nun aus Schwerin 633 000 Euro.

Von Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Niepars/Tribsees
Die Sanierung der ASB-Kita in Tribsees vom Keller bis zum Dach soll noch in diesem Jahr beginnen.

Stadt Tribsees und sechs Gemeinden des Amtsbereiches Niepars können sich über Finanzspritze des Landes freuen / Fördermittelbescheide sollen jetzt rausgehen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.