Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Lückenschluss der Radfernwege gefordert

Stralsund Lückenschluss der Radfernwege gefordert

ADFC plant regelmäßige Treffen in Stralsund / Tourismuszentrale sitzt mit am Tisch

Stralsund. Zum 20. April hatte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mecklenburg-Vorpommern zum ersten offenen Radlerstammtisch in das Sportlerheim Jahni in der Karl-Marx-Straße 11 eingeladen. Neben den ADFC-Mitgliedern hatten sich auch andere Gleichgesinnte eingefunden, unter anderem André Kretzschmar von der Tourismuszentrale Stralsund. Nachdem Steffen Burkhardt, Landesvorsitzender des ADFC MV, und Gabriele Meyer, Landesgeschäftsführerin, kurz die Aufgaben und Ziele des ADFC dargelegt hatten, erklärte Kretzschmar sein Vorhaben, die Arbeit der Tourismuszentrale mit der des ADFC zu vernetzen, um die touristischen Angebote zu verbessern und zu erweitern.

Anschließend wurde über den Zustand des Radwegenetzes, vor allem der Fernradwege, diskutiert. Kurt Pagel wies darauf hin, dass es u. a. die Radfernwege Berlin — Usedom, Berlin — Kopenhagen und Hamburg — Rügen gibt, aber keinen von Berlin nach Rügen, obwohl nur der eine oder andere Lückenschluss nötig wäre Seine Versuche, diesbezüglich etwas auf den Weg zu bringen, scheiterten bisher an verschiedenen Zuständigkeiten.

Alle Teilnehmer waren sich einig, sich öfter zu treffen, um gemeinsam Radtouren zu unternehmen, Gedanken auszutauschen und Einfluss auf die (Rad)-Verkehrswegepolitik zu gewinnen. Die erste Feierabendradtour ist für den 27. April geplant. Treffpunkt: 18 Uhr am Sportlerheim Jahni. Gefahren wird nach Devin (Kurhaus). An diesem Tag soll auch die nächste Tour verabredet werden. Zum nächsten Radlerstammtisch wird am 26. Mai um 18.30 Uhr wieder ins Sportlerheim Jahni eingeladen.

Die Veranstaltungen veröffentlichen die Radler im Veranstaltungskalender der Hansestadt Stralsund. Für Fragen steht Walter Günther unter der E-Mail-Adresse kontakt@adfc-mv.de zur Verfügung.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.