Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Marina Neuhof – alle Liegeplätze besetzt

Neuhof Marina Neuhof – alle Liegeplätze besetzt

Gute Nachricht für Skipper und Nachbarn: Ein neuer, leiser Kran kommt noch vor der nächsten Saison

Voriger Artikel
Parken in Stralsund? Hier ist noch Platz!
Nächster Artikel
Sie sind für die Gäste da

Hans-Jörg und seine Frau Brunhild Meyer lieben die Ostsee und machten mit ihrer Pampero Station in Neuhof.

Quelle: Almut Jaekel

Neuhof. Die Öffnung der Ziegelgrabenbrücke in Stralsund um 12.20 Uhr war gestern der feste und einzige Termin von Brunhild und Hans-Jörg Meyer, die am späten Vormittag in Neuhof mit ihrem Segler „Pampero“ ablegten. Ansonsten lassen sich die beiden Rentner aus dem niedersächsischen Elsfleth Zeit. Sie genießen die vorpommersche Ostsee, Wind und Wellen. „Am Montag sind wir von Karlshagen auf Usedom in die Marina Neuhof gekommen“, erzählen sie. Sogar auf dem so genannten Polenmarkt waren sie zuvor. „Das muss man mal gesehen haben. Aber einmal reicht“, sind sie sich einig.

Früher – vor 1989 – waren sie in der „Dänischen Südsee“ segeln. Jetzt genießen sie die Ostsee von Wismar bis nach Usedom. „Die Ostsee ist so schön.Wir haben auch vor unserer Haustür mit der Weser genug Wasser. Aber da läuft das Wasser ja immer weg“, sagt Hans-Jörg Meyer schmunzelnd. Aber es komme bei Flut ja auch wieder, klärt seine Frau auf.

Unwahrscheinlich viel habe sich in den vergangenen Jahren hierzulande verändert und es sei eben wunderschön geworden, schwärmen die beiden, die immerhin schon seit 40 Jahren gemeinsam segeln und im nächsten Jahr goldene Hochzeit feiern. Zur großen Feier geht’s auch aufs Wasser, planen sie. Aber mit einem Kreuzfahrer. „Da lassen wir uns so richtig verwöhnen.“

In Niederhof sind sie in diesem Jahr zum ersten Mal. „Sonst waren wir immer auf der anderen Seite, in Gustow“, berichtet der Skipper. Wenn die Meyers Stralsund hinter sich gelassen haben, geht es weiter in Richtung Cuxhaven. „Dort steige ich aus, dann reicht es mir“, plant Brunhild Meyer. Anschließend wird es ein reiner Männertörn. Bis dahin genießen Brunhild und Hans-Jörg Meyer aber noch die Ostsee. Und das Land dahinter. Denn an Bord der Pampero – benannt ist der zehn Meter lange Segler übrigens nach einem argentinischen Wind – haben sie ihre Fahrräder, mit denen sie regelmäßig das Hinterland der Küsten erkunden.

Schräg gegenüber der Pampero werkelt Bootsbauer Holger Etzhold an einem Boot. „Ich muss den Spiegel für den Außenbordmotor verstärken“, erklärt er, was er dort im Auftrag des Bootseigners tut. „Gut zu tun habe er jetzt in dieser Saison mit dem Yacht-Service auf dem Marina-Gelände. Und das zweite Standbein – der Yacht-Charter-Betrieb des Boots- und Schiffbaumeisters laufe ebenfalls gut. Zehn Yachten sind im Charter-Angebot. „Und alle sind im Moment unterwegs“, sagt Etzhold. Auch für den Winter hat der Bootsbauer vorgesorgt: „Ich habe mich auf Teakdecks spezialisiert.“ Mit vier Aufträgen sei er schon gut ausgelastet.

Nicht so optimistisch ist gerade eine Familie aus dem Rheinland gestimmt. Sie haben das Boot ihres Sohnes in Stralsund übernommen und wollten damit über Stettin und den Oder-Havel-Kanal bis Berlin unterwegs sein und es dem Eigner dort übergeben. Doch sie kamen nur bis Neuhof. Jetzt steht das Boot mit Motorschaden auf dem Trockenen.

Sehr glücklich ist jedoch Ingrid Müller-Neuhof, die das Hafenbüro der Marina leitet. „Wir können mit dieser Saison voll zufrieden sein“, zieht sie eine positive Zwischenbilanz. Alle 170 Liegeplätze seien ausgelastet. Dabei spiele das Wetter leider nicht so ganz mit. Deshalb und wohl auch wegen individueller Urlaubspläne gehe es derzeit auch schon mal kurios im Hafen zu: Während die einen ihre Boote zu Wasser bringen, wurde in dieser Woche auch schon einmal ausgekrant.

Beim Thema Kran hat die Bürochefin gute Nachrichten für Skipper und auch Anlieger: Der neue Kran – ein Elektrokran, der leise arbeitet und nicht mehr stinkt wie der alte Dieselkran, kommt spätestens im Winter. Für ihn werde extra ein Fundament gebaut, damit er lange gut stehen kann. Die Hafenerweiterung um 150 Plätze sowie der Neubau einer Winterlagerhalle sind weiterhin geplant, genaue Termine stünden aber noch nicht fest. Dafür aber ein Termin zum Feiern, sagt Ingrid Müller-Neuhof. Am 28. August steigt das Hafenfest in der Marina.

Almut Jaekel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.