Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Pestarzt durch Stralsunds Gassen

Stralsund Mit dem Pestarzt durch Stralsunds Gassen

Gästeführer erzählt auf dem Rundgang grausige Geschichten und berichtet vom Dreck alter Zeiten

Stralsund. Von romantisierenden Gästeführungen durch Stralsunds inzwischen fein herausgeputzte Gassen hält der Nachtwächter Nr. 5 wenig. Der Grund dafür ist einfach erklärt: In der Historie der altehrwürdigen Hansestadt ging es nämlich zumeist grausam, grässlich und oft auch richtig schmutzig zu. Man erinnere sich nur an die Festumzüge während der Wallensteintage, bei denen man als Besucher eine leise Ahnung davon bekommt, auf welch fürchterliche Art und Weise die Menschen im Mittelalter hinweggerafft wurden.

 

OZ-Bild

Gästeführer Steffen Tobias als Pestarzt und Barkeeper Matthias Wittmann (l.) und auf dem Alten Markt.

Quelle: Christian Rödel

Hinter dem Nachtwächter Nr. 5 steckt übrigens der 34-jährige Stralsunder Steffen Tobias. Als Pestarzt mit Schnabelmaske hat er seit Ostern die neue Tourismus-Saison eröffnet und sich dafür mit dem beliebten, stadtbekannten Stralsunder Barkeeper Matthias Wittmann (49) eine ganz besondere Stadtführung ausgedacht, bei der den meisten Gästen höchstwahrscheinlich der Atem stocken wird.

Zwei jeweils etwa anderthalbstündige Themen-Stadtrundgänge namens „Grausames Stralsund“ und „Dreckiges Stralsund“ bieten die beiden dem stadtgeschichtlich interessierten Publikum an. Wer weiß denn schon, dass der berühmte 1742 in Stralsund geborene Chemiker Carl Wilhelm Scheele seinen Forscherdrang indirekt mit dem Leben bezahlen musste. Der in der Fachwelt renommierte Entdecker des Sauerstoffs wurde nur 44 Jahre alt, da er beim Experimentieren unter anderem die giftigen Dämpfe von Silberchlorid, Ammoniak und Salpetersäure eingeatmet hatte.

Seine Frau Margarethe pflegte den todkranken Scheele in der schwedischen Metropole Stockholm, wo er kurz vor seiner schweren Erkrankung eine Apotheke übernahm. Im Sterbebett soll er mit unansehnlichen Geschwüren am ganzen Körper 1786 qualvoll verschieden sein. Steffen Tobias versichert: „Die Inhalte unserer Stadtführung basieren auf Fakten und sind historisch auf Grund von Akten belegt.“

Um diese schwere Kost nach einer nächtlichen Stadtführung besser verdauen zu können, werden sich garantiert einige Gäste einen hochprozentigen Schnaps wünschen. Und jetzt kommt Barkeeper Matthias Wittmann ins Spiel, der nach den Schock-Geschichten zu einem Absacker und zu einer Zigarre in die Cocktailbar „Matzes finest Cocktails“ am Alten Markt 13 (unter dem „Mandani“ ) einlädt.

Bei einem guten Drink und feiner Tabakware steht der Pestarzt seinen neugierigen Gästen für weiter vertiefende Fragen zur Verfügung. Denn Geschichten aus jener längst vergangenen Zeit lassen sich bestimmt noch viele andere erzählen.

Nach dem Horror gibt‘s einen Schnaps

Zwei thematische Führungen

durch die Altstadt werden von

Steffen Tobias angeboten.

Als Nachtwächter erzählt er

Geschichten vom grausigen Stralsund. In denen geht es unter anderem um makabere Volksfeste, spektakuläre

Gerichtsprozesse, körperliche Züchtigungen, Hinrichtungen, verbrannte Priester, Kindsmörderinnen und den

zivilen Ungehorsam.

Im Gewand eines Pestarztes spricht er über das dreckige Stralsund und

erzählt Geschichten wie „Die Stadt

auf Schlamm und Müll gebaut“, „ Pest, Typhus, Cholera, Syphilis und Gonorrhöe“, „Vom Scharfrichter zum Chirurgen“, „Vom Baden zum Pudern“, „Bier statt Wasser“ oder „Vom Racker zum Müllmann“.

Die Führungen können sich inhaltlich hier und da auch überschneiden. Sie dauern anderthalb bis zwei Stunden. Der Barbesuch schließt sich dem

Rundgang an.

Reservierungen sind telefonisch

unter 0174/8482996 bei Matthias Wittmann ab sofort möglich.

Von Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Arbeiter bauen in der Werfthalle an einer Geländerkonstruktion für die Plattform.

Nach einer Wartezeit auf Genehmigungen wird bei der Edelstahl Stralsund GmbH Vollgas gegeben, um Deutschlands erste schwimmende Windkraftplattform aufs Wasser zu bringen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.