Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rehaform seit 1999 kontinuierlich gewachsen

Stralsund Rehaform seit 1999 kontinuierlich gewachsen

Die Stralsunder Firma beschäftigt jetzt 170 Mitarbeiter in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin / Gestern wurde der Campus eingeweiht

Voriger Artikel
Rehaform hat jetzt einen Campus
Nächster Artikel
Küstenradweg: Bis Brandshagen geht’s parallel zur Straße entlang

Frank Meyer und Thomas Ihle (r.) zeigen in der neuen Werkstatt von Rehaform in Stralsund, wie orthopädische Schuhe maßgerecht hergestellt werden.

Quelle: Jens-Peter Woldt

Stralsund. Die Stralsunder Firma Rehaform GmbH & Co. KG ist seit diesem Jahr Komplettversorger für Hilfsmittel in der Rehabilitation. Gestern hat das Unternehmen seine neue Zentrale in dem Gewerbegebiet unweit der Richtenberger Chaussee (Am Kronhalsgraben) eröffnet. In dem Neubau befindet sich jetzt auch eine Werkstatt für die maßgerechte Fertigung von orthopädischen Schuhen. Anja Schurich, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Falk Schurich die Geschäfte der Firma führt, erklärte während eines Rundgangs, an dem auch Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) teilnahm: „Dieser Bereich in der Hilfsmittelversorgung fehlte bislang noch in unserem Angebot.“

Die Entscheidung sei gefallen, um den Kunden den größtmöglichen Service zu bieten. „Wir wollen niemanden wegschicken, sondern das komplette Programm leisten“, sagte die Chefin gegenüber der OZ. „Wenn jetzt einmal etwas nicht klappen sollte, wissen wir, das der Fehler bei uns liegt und wir können sofort reagieren.“ Tatsächlich befinden sich unter dem Dach von Rehaform Abteilungen für Orthopädietechnik und Rehabilitationstechnik sowohl für Erwachsene als auch speziell für Kinder. Hinzu kommen Fachkräfte für Homecare (besondere Hausbesuche bei pflegebedürftigen Menschen) und mehrere Sanitätshäuser. Mehrere Mitarbeiter kümmern sich um den direkten Kontakt zu den Kunden.

Ganz neu ist seit dem Frühjahr die betriebseigene Akademie. Die wird von Personalchefin Stephanie Schurich geleitet. „Auf diese Weise sorgen wir für eine gute Ausbildung unserer Mitarbeiter, aber auch von Experten anderer Institutionen oder Firmen“, erklärte sie. Tatsächlich waren Teilnehmer an einem der ersten Kurse der neuen Akademie Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen.

Rico Gaube, zuständig für Marketing und Vertrieb: „Vor diesem Hintergrund ist der neue Name Rehaform Campus für die Unternehmenszentrale in Stralsund durchaus nachvollziehbar.“

Anja und Falk Schurig haben Rehaform im Jahre 1999 gegründet. Damals waren sie aus Berlin an den Sund gekommen. Falk Schurig, der noch bei der DDR-Fluggesellschaft Interflug zum Fluggerätemechaniker ausgebildet worden war, arbeitete nach der Wende bei einem Unternehmen in der Hilfsmittelbranche in Heidelberg. Irgendwann entschieden er und seine kaufmännisch ausgebildete Frau sich für die Selbstständigkeit auf diesem Gebiet und wählten sich den Nordosten Deutschlands als Wirkungsbereich aus.

Begonnen wurde als Dreimann-Betrieb in Prohn. Inzwischen beschäftigt Rehaform rund 170 Mitarbeiter in drei Bundesländern: In Mecklenburg-Vorpommern betreut das Rehateam Ostseeküste die Kunden, in Brandenburg und Berlin ist es das Rehateam Berolina. Die Niederlassungen befinden sich neben Stralsund in Rostock, Neubrandenburg, Demmin, Bernau und Berlin Hellersdorf. In der Zentrale in Stralsund sind etwa 70 Mitarbeiter tätig. Außerdem gibt es in der Hansestadt zwei Sanitätshäuser (Ärztehaus Schwedenschanze und Tribseer Center).

Zu den Kunden und Partnern von Rehaform gehören Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Ärzte und Apotheker, Kostenträger (z. B. Krankenversicherungen) und natürlich Patienten und ihre Angehörigen.

Auf der Juryliste des Mittelstandspreises

Die Geschäftsführer der Rehaform GmbH & Co. KG, Anja und Falk Schurich, sind zum Unternehmer des Jahres 2016 in Mecklenburg-Vorpommern gekürt worden.

Sie stehen damit auf der Juryliste des Großen Preises des Mittelstandes. Die entsprechende Urkunde wurde ihnen von Karsten Liefländer, Leiter der Geschäftsstelle Stralsund der IHK, überreicht.

Insgesamt wurden im Jahr 2016 in Mecklenburg Vorpommern 104 Unternehmerinnen und Unternehmer nominiert. Davon sind 28 auf die Juryliste, sozusagen in die zweite Runde gewählt worden.

Die Preisverleihung selbst soll am 3. September in Dresden stattfinden.

Der Große Preis des Mittelstandes ist ein seit 1995 jährlich stattfindender Wettbewerb für mittelständische Unternehmen. Der Preis wird von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben.

Bereits im vergangenen Jahr standen die Schurichs auf der Juryliste.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.