Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Steganlage in Stahlbrode wird erneuert

Stahlbrode Steganlage in Stahlbrode wird erneuert

Gemeinde Sundhagen musste kurzfristig reagieren

Voriger Artikel
Kreisel am Tribseer Damm gefordert
Nächster Artikel
Großbaustelle Heilgeiststraße

Metallhülsen werden per Kran über noch vorhandene Pfähle gezogen. Anschließend wird der Steg montiert. Reinhard Amler

Quelle: Foto:

Stahlbrode. Schwere Technik ist gegenwärtig im alten Hafen von Stahlbrode im Einsatz. Dort wird kurzfristig eine Steganlage notrepariert. „Die Maßnahme ist von der Gemeinde Sundhagen in Auftrag gegeben worden“, sagt Andreas Bohl, Bauamtschef des Amtes Miltzow. Erst vor wenigen Wochen sei aufgefallen, dass das Holz des alten Anlegesteges total verfault war. Da dieser aber an Bootseigentümer vermietet ist, war Eile geboten, um Abhilfe zu schaffen. Denn sonst wäre der Steg die gesamte Saison nicht nutzbar gewesen, so Bohl.

Sundhagens Bürgermeister Helmut Krüger (CDU) sah sich bereits genötigt, den Steg komplett zu sperren. Den Bootsanliegern wurde das per Brief mitgeteilt. Außerdem erfolgte ein Aushang am Steg in Stahlbrode. Dort teilt Krüger mit, dass die Gemeinde nach Finanzierungsmöglichkeiten sucht, um das Problem schnellstmöglich zu beheben. Entsprechende Mittel wurden aber bereits auf einer der letzten Gemeindevertretersitzungen in den Haushalt 2016 eingestellt.

Wie Gemeindevertreter Ralf Wenk, der in Stahlbrode nahe der Baustelle einen Bootsverleih betreibt, sagt, hätte es unter den Bootseignern, die hier einen Liegeplatz haben, großes Verständnis gegeben.

In ein oder zwei Fällen seien Ausweichmöglichkeiten gefunden worden. Bis kommenden Montag sollen die Arbeiten bereits erledigt sein, so Bauamtschef Bohl.

Im Moment werden durch die Firma Holger Roock aus Bremerhagen gefertigte Metallhülsen über noch vorhandene Balken gestülpt. Anschließend soll dann die Steganlage, die komplett aus Metall sein wird, installiert. Ein weiterer Holzsteg, der sich daneben befindet, wurde bereits ausgebessert. Wenk rechnet damit, dass dieser im nächsten Jahr auch erneuert werden muss. ra

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Fremdenverkehrsabgabe in Ribnitz-Damgarten: Stadtverwaltung prüft die Anerkennung von Borg, Altheide und Pütnitz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.