Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Umsatzstarke Symbiose

Stralsund Umsatzstarke Symbiose

Einkaufsnacht am 3. Dezember: Weihnachtsmarktbummel mit Geschenkekauf

Stralsund. . Wenn Altstadthändler mit dem Glücksrad oder Glühweintopf auf den Gehweg vor das Geschäft ziehen, dann ist lange Einkaufsnacht im Dezember. Nach dem gestrigen verkaufsoffenen Sonntag, dem letzten für dieses Jahr, bereitet der Einzelhandel nun den nächsten Einkaufshöhepunkt für den 3. Dezember vor.

„37 Geschäfte haben sich bislang angemeldet. Doch erfahrungsgemäß machen am Ende immer 50 bis 60 Läden mit“, sagt Laura Zimmermann vom Stadtmarketing-Verein bei dieser Vorstellung der Aktion.

Das Gespräch dazu findet bei Gabriele Wilke statt. Sie ist Inhaberin des Bastelbedarfs „Friemelkram“ in der Heilgeiststraße. Viele Stralsunder kennen die Frau mit den geschickten Händen noch vom Hobby-Haus. „Ich bin seit gut 20 Jahren in der Bastelbranche unterwegs“, sagt Gabriele Wilke und entsprechend vielfältig sieht es in ihrem Laden aus.

„Es ist zu einer Tradition geworden, dass wir die Vorstellung unserer Sonderaktionen direkt bei Händlern in der Altstadt vornehmen“, sieht Laura Zimmermann dies als ein kleines Zeichen der Wertschätzung für den Berufsstand.

Bis 22 Uhr werden die Altstadtgeschäfte am 3. Dezember wieder geöffnet haben. „Für viele Einzelhändler steht inzwischen fest, dass es sich lohnt, mitzumachen, weil die Leute ohnehin wegen des Weihnachtsmarkts in der Stadt sind“, sagt Laura Zimmermann, die bei Peek & Cloppenburg das Geschäft führt. Die Symbiose zwischen Shoppen und Weihnachtsmarktbummel hat sich auch für sie als tragfähig erwiesen. Kein Wunder also, dass der Weihnachtsmarkt am kommenden Sonnabend bis 23 Uhr geöffnet hat.

Die Vorweihnachtszeit ist für den deutschen Handel die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Der Einzelhandelsverband HDE rechnet für ganz Deutschland mit einem Umsatz von 91 Milliarden Euro, 3,4

Milliarden mehr als letztes Weihnachten. Ganz so euphorisch ist Robert Jesske, Hausleiter des Kaufhauses Jesske in der Ossenreyerstraße, da nicht. Für ihn sind es die Touristen im Sommer, die die Kassen klingeln lassen. „Aber, die lange Einkaufsnacht im Dezember ist von Stralsundern und Auswärtigen gut angenommen, weil sich ein entspanntes Einkaufen gut mit Bummeln durch die weihnachtliche Altstadt verbinden lässt“, sagt Jesske und deshalb macht das Kaufhaus da auch gerne mit. Er hat da eigentlich nur einen Wunsch: „Wenn’s noch etwas schneien würde am Sonnabend, wär’s perfekt.“

Nebenan in der Buchhandlung Hugendubel rüstet man sich ebenso für die Einkaufsnacht. „Die Verkaufszahlen sind an diesem Tag schon andere als sonst“, sagt Filialleiterin Kerstin Schult. Sie setzt darauf, dass Bücher eben immer noch passende Geschenke zum Weihnachtsfest sind. Obwohl auch das gedruckte Wort Konkurrenz bekommen hat. „Die E-Reader laufen aktuell gut“, hat Kerstin Schult beobachtet. Die tabletähnlichen kleinen elektronischen Lesegeräte können bis zu 6000 Bücher speichern. So viel lässt sich gedruckt nicht mit in den Urlaub nehmen.

Der Online-Auftritt des Stadtmarketing-Vereins listet eine bunte Palette derer auf, die bislang zugesagt haben. Hier erfahren Spät-Shopper auch, dass das Parkhaus Quartier 17 bis 23 Uhr geöffnet hat und mehr.

www.stadtmarketing-stralsund.de

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Steven Schmalz hat im vergangenen Jahr auf der Berufsmesse zu seinem Traumberuf gefunden. Heute lernt er bei Baase in Holthof.

Steven Schmalz kam letztes Jahr auf der Grimmener Berufsmesse zu seiner Ausbildung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.